Naruto - Bijuu

In Naruto gibt es neun riesige Ungeheuer mit unglaublichen Kräften, die Bijuu genannt werden. Bijuus sind Dämonen, deren Aussehen Tieren ähnelt. Sie sind genau genommen riessige, lebendige Chakra-Mengen. Es gibt neun Bijuu, mit 1 bis 9 Schweifen. Je mehr Schwänze ein Bijuu hat, desto stärker ist er.

biji.png
Masashi Kishimoto, Shueisha

Jinchuriki sind Menschen, in denen ein Bijuu versiegelt wurde. Je nach den Fähigkeiten des Jinchuriki und des Bijuu kann der Träger das Chakra des Dämons leicht in einem Kampf einsetzen (Killerbee, Utakata), oder von diesem übermannt werden (Naruto, Gaara).

Geschichte

Laut einer Legende hat noch weit vor den Shinobi-Kriegen ein mächtiger Dämon namens Juubi Verwüstung und Tod unter die Menschen gebracht. Dieser Dämon wurde von dem Rikudou Sennin (der erste Shinobi, von legendärer Stärke) versiegelt. Der gewaltige Körper soll an den Himmel gebannt wurden und zum Mond geworden sein. Während sein Chakra im Rikudou Sennin verwahrt ist. Damit ist der Sennin der erste Jinchuriki.

Damit das Chakra des Juubi (welches einen eigenen Willen hat) bei seinem Tod nicht frei gelassen wird, hat Rikudou dieses ge-neun-teilt und über die Welt der Shinobi verstreut. Diese 9 Teile sind die Bijuu.

juubi.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha

In den grossen Shinobi-Kriegen versuchten viele Fraktionen Bijuus zu fangen und ihre Stärke im Krieg zu nutzen. Um ein Bijuu unter Kontrolle zu bringen, muss es in einem Menschen (Jinchuriki) versiegelt werden. Nur sehr starke Shinobi können einen Bijuu allein versiegeln (zB. Minato, der 4. Hokage). Der 1. Hokage konnte die Bijuus mit seiner besonderen Kraft kontrollieren. Er nutze dies, um den grossen Dörfern je einen Bijuu zu geben. Dadurch erhoffte er sich ein Kräftegleichgewicht und somit den Ende des Krieges.

Träger des Mangekyou Sharingans können den 9-Schwänzigen (Kyuubi) unter ihre Kontrolle bringen. Madara Uchiha nutzte diesen wie einen “Vertrauten Geist” (Gamabunta etc.) im Kampf gegen den 1. Hokage.

Aktuell versucht die Geheimorganisation Akatzuki sämtliche Bijuus zu extrahieren. Sie wollen ihre Macht nutzen, wobei nicht ganz bekannt ist, auf welche Weise. Bisher hat Akatzuki alle Bijuus bis auf den 8- und 9-Schwänzigen gefangen.

Aktuelle Daten

Ichibi no Shukaku - Shukaku das Einschwänzige
gaara.bmp
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Gaara Sabakuno (Shukaku, Ichibi)
  • Status: Gefangengenommen und durch Akatsuki extrahiert. Später durch Chiyo (Gaara´s Grosssmutter) wiederbelebt.

Das Shukaku ist das schwächste der Bijuu, da es nur einen Schwanz hat. Es wurde bei Gaaras Geburt in eben diesem versiegelt und gibt ihm die Kraft, den Sand zu kontrollieren. Durch das Shukaku hat Gaara seine Augenringe, das, wenn er schlafen würde, das Bijuu hervorkommen und ihn verdrängen würde. Das Shukaku ist ein Tanuki, ein Marderhund, der in der japanischen Mythologie zusammen mit dem Kitsune, dem Fuchs, eine grosse Rolle spielt und dafür bekannt war, sich meisterhaft verwandeln zu können.

Nibi no Nekomata - Die zweischwänzige Katze

y.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Yugito Nii (Nibi)
  • Status: Gefangengenommen und durch Akatsuki extrahiert.

Das Nibi ist das Zweischwänzige Bijuu und somit stärker als das Shukaku. Es ist eine grosse Dämonen Katze, eine Nekomata. Das Nibi ist in Yugito Nii versiegelt worden und sie beherrscht es ziemlich gut, wie sich im Kampf gegen Hidan und Kakuzu herausstellt. Das Nibi greift mit Feuerattacken an, zum Beispiel schleudert es Feuerbälle auf den Gegner.

Sanbi no Isonade - Die Dreischwänzige Schildkröte
yagura.png
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Yagura (Sanbi)
  • Status: Gefangengenommen und durch Akatsuki versiegelt.

Das Sanbi ist eine dreischwänzige Riesenschildkröte und wurde in niemandem versiegelt. Dadurch ist es auch schwächer, denn es kann seine Kraft ohne Jinchuriki nicht richtig kontrollieren. Tobi und Deidara haben es aufgespürt und zum Kampf herausgefordert. Durch Deidaras Hilfe hat Tobi es geschafft, das Sanbi zu besiegen und dann haben sie es in der Statue des Todesgottes versiegelt.

Yonbi no Sokou - Der Vierschwänzige
raoushi.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Roushi (Yonbi)
  • Status: Gefangengenommen und durch Akatsuki versiegelt.

Dieser Jinchuuriki war älter als die bisher gesehenen. Er hatte den Vierschwänzigen in sich, welche aber nicht gezeigt wurde. Der Alte Man wurde von Kisame gefangen. Das schwarze Zeichen könnte ein Einfluss des Bijuus gewesen sein. In der Japanischen Mythologie allerdings ist es ein vierschwänziger Halb Huhn (oberer Teil), halb Schlage (unterer Teil) Dämon. Es verfügt über giftige Gas wodurch alles um ihn herum ausstirbt. Er wurde unter dem Mount Fuji versiegelt. Der Legende nach, kann sein Schnarchen während des Winterschlafes den Vulkan zum Ausbruch bringen.

Gobi no Houkou - Der Fünfschwänzige
han.png
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Han (Gobi)
  • Status: Gefangengenommen und durch Akatsuki versiegelt.

Aus dem Anime und Manga ist uns bis jetz nichts bekannt. In der Japanischen Mythologie ist er ein weisser fünfschwänziger Hund. Jeder Schwanz repräsentier ein Element (Feuer, Wasser, Blitz, Erde und Wind). Er beherrscht alle Element und kann jede Art von Naturkatastrophen beschwören. Laut Legende, lebt er in einem riesigen, alten Baum nahe dem Kyushu Vulkans.

Rokubi no Raijuu - Der Sechsschwänzige
rokubi.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Rokubi (Utakata)
  • Status: Gefangengenommen und durch Akatsuki versiegelt.

Auch hier ist uns nichts aus dem Manga oder Anime bekannt. Aber in der Mythologie ist es ein sechschwänziges Wiesel mit gold-gelben, stacheligem Fell. Seine Schwänze sind blitzförmig. Alles was mit Blitz und Donner zu tun hat, sind seine Fähigkeiten. Er wurde von Sarutobi (vieleicht Sasuke Sarutobi?) in einem Donnerschein in der Stadt Kyoto verbannt.

Shichibi no Kaku - Der Siebenschwänzige
shichibi.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Fuu (Shichibi)
  • Status: Gefangengenommen und durch Akatsuki versiegelt.

Wieder keine Bekanntheit aus Anime oder Manga. In der Japanischen Mythologie ist Kaku der kleinste Bijuu. Er ist ein siebenschwänziger blauer Dachs. Er beherrscht Verwandlungen, Erdfähigkeiten und Tonverformungen. Ein tapferen Krieger namens Ikkyo Soujin versiegelte ihn in einem Erdschrein im Nagoya Stadtrand.

Yamata no Hachibi- Die Achtschwänzige Schlange
hachibi.png
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Killer bee (Hachibi)
  • Status: Aktiv

Entgegen der japanischen Mythologie ist der Hachibi keine Schlange, sondern ein grosser Bulle mit acht Schwänzen. Neben Naruto ist der Jinchuuriki des Hachibi, Killer Bee, der einzige noch lebende Jinchuuriki. Er hat es geschafft, Akatsuki zu entfliehen, sodass sein Bijuu nicht versiegelt werden konnte und er nicht sterben musste. Von allen Jinchuuriki, die man bisher gesehen hat, konnte er sein Bijuu am besten kontrollieren und hat sogar eine freundschaftliche Beziehung zu ihm.

Kyuubi no Youko - Der neunschwänzige Fuchs
bijuunaruto1.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha
  • Naruto Uzumaki (Kyubi)
  • Status: Aktiv

Das Kyubi ist der neunschwänzige Fuchs, der Konoha-Gakure angegriffen hat und vom vierten Hokage in Naruto Uzumaki versiegelt wurde. Er gibt Naruto Kraft und vor Allem Chakra, doch versucht er auch immer wieder, sich von seinem Jinchuriki zu befreien und frei zu kommen. Wenn Naruto Kraft braucht oder sehr wütend ist, dann dringt das Chakra des Kyubi durch und verleiht ihm Kraft. Je mehr Chakra durchdringt, desto mehr verändert sich Naruto von seinem Aussehen her. Tritt das Chakra aus, dann werden die Linien auf Narutos Wange dicker und seine Augen verändern sich zu einer Fuchsform. Je nachdem wie viel Chakra austritt, hat Naruto einen Schwanz. Bei den ersten drei Schwänzen wird dieser aus Chakra gebildet, bei der vierten Form jedoch sieht Naruto nicht mehr aus wie er selbst und hat eine Fuchsform angenommen.

Ausserdem weiss man mittlerweile, dass der Angriff des Kyubi auf Konoha kein Zufall war, sondern ein von Madara Uchiha geplanter Racheakt.

Bijuu ähnliche Formen

Sora

In Sora wurde das Chakra eingeschlossen, welches Kyuubi beim Angriff auf Konoha verloren hatte. Sora setzte sich am Ende der Fillerfolge (057ff) 4 Schwänze des Kyuubis frei und versuchte Konoha zu zerstören. Naruto sog das Kyuubi-Chakra von Sora auf und besänftigte ihn (Sora muss das Chakra verloren haben, weil der Filler ansonsten weitreichendere Auswirkungen auf den Manga hätte).

soora.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha

Amaru

Reibi = Null-Schwanz kommt nur in Naruto Shippuuden Movie 2 vor. Er ist ein Dämon, der sich von Hass-erfülltem Chakra ernährt und positives Chakra absorbieren kann. Naruto uns Sasuke töten den Reibi in Teamarbeit.

reibi.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha