Naruto - Chapter 454

Enter the Five Kage... (五影登場..., Gokage tōjō...)
Daten
Band
Kapitel
Bilder
naruto_chapter_454_01.jpg
naruto_chapter_454_02.jpg
naruto_chapter_454_03.jpg
naruto_chapter_454_04.jpg

Enter the Five Kage... (五影登場..., Gokage tōjō...)

In allen fünf grossen Ländern bereiten sich die Kage auf ihr gemeinsames Treffen vor. So machen sich in Iwagakure der Tsuchikage und seine beiden Begleiter auf den Weg, wobei ihnen die Dorfbewohner viel Glück und eine gute Reise wünschen. Der Tsuchikage beschwert sich jedoch darüber, dass es in seinem Alter eine Qual ist, zu so einem Treffen gehen zu müssen. Seine Begleiterin, Kurozuchi, meint, dass er dann einfach zurücktreten soll, da er sich nicht ewig auf seinem alten Ruhm ausruhen kann, während der andere Begleiter, Akazuchi, den Tsuchikage belächelt und meint, dass er für ihn das Gepäck tragen wird. Allerdings ist der Tsuchikage überhaupt nicht begeistert davon, wie der alte Mann behandelt zu werden, der er ist, weshalb er sein Gepäck alleine trägt und sich auf den Weg macht. Allerdings ist das Gepäck zu schwer für ihn, weshalb Akazuchi ihn mitsamt seinem Gepäck auf dem Rücken trägt.

Währenddessen macht sich auf der Mizukage auf dem Weg, wobei sie von einem der sieben Schwertkämpfer, Chojiro, und einem anderen Ninja begleitet wird. Da dieser jedoch noch ein Junge ist, hat er kaum Vertrauen in seine Fähigkeiten, allerdings heitert ihn der Mizukage auf und meint, dass er ausgewählt wurde, um sie zu beschützen und er deswegen gar nicht versagen kann. Der andere Ninja, Ao, ist jedoch genervt davon, dass Chojiro so wenig Vertrauen in sich selbst hat und meint, dass die Kinder heutzutage sich einfach mehr wie Männer benehmen sollten. Einer der Dorfbewohner meint daraufhin, dass sie los gehen müssen, worauf Ao nur antwortet, dass er Chojiro ein paar Tipps gibt. Der Mizukage unterbricht ihn jedoch und flüstert ihm zu, dass sie ihn töten wird, wenn er noch mehr sagt, weil sie nur einen Teil der Unterhaltung verstanden hat und dachte, dass es darum gehen würde, dass sie einen Mann an ihrer Seite braucht. Verwirrt macht sich Ao dann mit Chojiro und dem Mizukage auf den Weg zum Treffen.

Auch in Kumo werden die letzten Vorbereitungen getroffen und der Raikage wird darüber informiert, dass es noch keine Nachricht von Samui zu den Ereignissen in Konoha gegeben hat. Als ihn seine Sekretärin jedoch darüber aufklärt, dass sie Samui wahrscheinlich eh auf dem Weg treffen werden, ist der Raikage wieder voller Energie und macht sich mit seinen beiden Begleitern, Shii und Darui, auf den Weg. Allerdings springt der Raikage direkt aus dem Fenster, dicht gefolgt von Shii. Darui bleibt zurück und meint, dass er lieber die Tür nehmen wird. Zur selben Zeit haben sich Omoi und Karui zusammen mit Naruto von Sai und Sakura abgesondert und sind alleine bei einem verlassenen Haus. Karui will, dass Naruto ihr alles über Sasuke sagt, was er weiss, doch Naruto denkt kurz nach und meint, dass er Sasuke nicht verraten kann. Er erinnert sich an Shikamarus Worte vor ihrer Mission, Sasuke zurückzuholen und an das Versprechen, das er Sakura damals gegeben hat, weshalb er weiterhin nichts sagt.

Karui kann nicht verstehen, dass Naruto ihr nichts sagt und beschimpft ihn, doch Naruto meint nur, dass er weiss, wie egoistisch sein Verhalten ist, aber er Sasuke einfach nicht verraten kann. Er meint, dass sie nur für Hass sorgen würden, wenn sie Sasuke töten würden. Seine Freunde würden sie nicht davonkommen lassen und es würde immer so weiter gehen, bis auch Freunde, die sich eigentlich gegenseitig beschützen sollten, gegeneinander kämpfen würden. Während Karui nicht versteht, was Naruto damit sagen will, möchte Omoi wissen, was Naruto gegen diesen Hass tun will. Die einzige Idee, die Naruto dazu in den Sinn kommt, ist, dass sie ihn so lange schlagen, bis sie sich wieder beruhigt haben. Karui schlägt sofort auf ihn ein und Sai beobachtet alles aus der Ferne. In der Zwischenzeit erfährt Danzou, dass seine Leute Anko verfolgen und wissen wollen, ob sie diese töten sollen. Danzou meint, dass das nicht notwendig sein wird und sie nur dafür sorgen sollen, Kabuto zu fangen. Da dieser über Orochimarus Daten verfügt, erhofft sich Danzou, Heilung für sein rechtes Auge und seinen rechten Arm zu bekommen. Ausserdem will er nicht, dass seine Verbindung zu Orochimaru öffentlich wird...