Naruto - Kekei Genkai

Blutlinien
Sharingan (Bloodline Limit des Ushiha Clans)
sharingan.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha

Das Sharingan ist ein spezieller körperlicher Zustand der, durch die Geburt, in nur einigen Mitgliedern des Uchiha Clans erscheint. Es ist eins von den auserwählten wenigen Arten und ist nur Vererblich. Sie sagen, dass die Vorlagen des Uchiha Clans innerhalb des Hyuga Clans liegen. Das Byakugan is ebenfalls vererblich und zwar bei einigen Mitgliedern des Hauses Hyuga. Das Sharingan und das genetischen Merkmal des Byakugan sind sich ähnlich. Es ist eine Augenfähigkeit, die des Sharingan, aber irgendwie übertrifft. Keine dieser speziellen körperlichen Bedingungen kann erlernt oder vorgeformt werden. Durch Jusuts wird das ganze noch wirkungsvoller.

Die Pupille des Sharingan gibt Ihnen die Fähigkeit zu durchschauen und besiegt jede Art Versteck-, Illusion-, und Körperkunst. Es ermöglicht, Personen, im Fall von einem Doppelgänger, nur als Chakra zu sehen (siehe Bild unten). Mit dem gleichen Effekt für alle Arten von GenJustu. Es erlaubt Ihnen auch, die gegnerischen Künste zu kopieren, sobald Sie sie gesehen haben, oder sogar während sie vorgeformt werden.

Geheimnis des Sharingan, wie von Zabuza erklärt:

Das Sharingan kann weder die Gedanken des Gegeners lesen, noch sieht es in die Zukunft. Es ist einfach ein Trick, der dem Gegner zu denken lässt er könnte es. Es ist im Allgemeinen eine Augentechnik, die Hypnose und eine Aufmerksamkeit für Detail mit einbezieht. Indem Sie zusammen jene zwei Fähigkeiten verwenden, können Sie von der Kopie des Verstandes bis zu der Kopie des Jutsu weiterkommen. So scheint es als ob ein Benutzer des Sharingan die Zukunft sehen könnte. Zuerst kopieren Sie mit diesem Auge die Bewegungen des Gegners und lassen sie so zweifeln.

Körperkopie (Gestaltreflexion)

Sobald der Gegner konfus ist, setzt die Körperkopie ein. (Der Gegner wird hypnotisiert ohne es zu merken.)

Sinneskopie (Gedankenreflexion)

Wenn der Gegner zweifelt und seine Unruhe ihren Höhepunkt erreicht, greift die Hypnose erneut ein und lässt die Kunst vormachen.

Kopie Jutsu (Kunstreflexion)

Sobald er die Kunst durchführt, wird sie einfach kopiert. Mit dieser Technik hat Kakashi schon Hunderte oder Tausende von Künsten gewonnen.

Es gibt drei Stadien des Sharingans:

Erstes Stadium (Zwei Tomoe):

Dieses Stadium erreichte Sasuke vorerst im Kampf gegen Haku. Man erkennt die gegnerischen Bewegungen besser und verarbeitet diese Daten viel schneller als mit einem normalen Auge, zudem hat man eine viel kürzere Reaktionszeit.

Zweites Stadium (Drei Tomoe):

Dieses Stadium ist das vollentwickelte Sharingan mit drei Tomoe (Tomoe Siegel). Kakashi besitzt dieses Sharingan bereits - Sasuke wird es im späteren Verlauf noch entwickeln.Das vollendete Sharingan lässt keine Kleinigkeiten entgehen, ausserdem werden die Verarbeitung und die Reaktionszeit des Gehirn noch weiter verkürzt. Man kann ein Jutsu so gut wie parallel zu dem eigentlichen benutzer anwenden ( siehe Kakashi gegen Zabuza).

Drittes Stadium (Mangekyo Sharingan):

Dieses Stadium ist nur durch besondere Umstände zu erreichen.Es gibt bis jetzt nur zwei Leute, die es beherrschen:Itachi Ushiha und Hatake KakashiSo wie es Itachi beschrieben hat, kann man das Mangekyo Sharingan nur durch das Töten seines besten Freundes erreichen. Kakashi muss seines allerdings durch einen, bis jetzt unbekannten, Weg erlangt haben, da seine nähesten Freunde bereits alle tot sind.

Diese beiden Mangekyo Sharingans unterscheiden sich allerdings. Erstens sehen sie verschieden aus (wahrscheinlich weil sie auf verschiedenen Wegen erlangt worden sind) und zweitens in den Fähigkeiten:

Itachi kann mit seinem die zwei stärksten Attacken des Ushiha Clans ausführen:1. Das Tsukoyomi, ein Gen-Jutsu mit unglaublicher Macht und Effektivität.2. Das Amaterasu, ein Nin-Jutsu, dass sich sogar durch die härtesten und dicksten Wände brennen kann.

Kakashi kann mit seinem sein Zielobjekt in eine andere Dimension schicken oder auch nur Teile von ihm. Dies erfordert allerdings hohe Konzentration, so wie Zielsicherheit.Er kann das Mangekyo Sharingan nur drei mal pro Tag anwenden (im Vergleich: vier mal pro Tag das Lightning Blade).

Byakugan (Bloodline Limit des Hyuuga Clans)
byakugan.jpg
Masashi Kishimoto, Shueisha

Byakugan ist die Blutlinie des Hyuuga-Clans. Bei dieser Technik werden die Augen des Anwenders ganz weiss und der Anwender hat dann ein Blickfeld, welches 360° um sich wirkt. Weiters ist der Anwender in der Lage, das Keirakukei (Chakrafluss) und das Tenketsu (Chakrapunkte) des Gegners zu sehen.Werden diese attackiert, wird der Chakrafluss des Gegners unterbrochen. Byakugan heisst im übrigen übersetzt «Weisser Blick».

Hyoton (Hakus Bloodline Limit)

Diese Blutlinie kommt aus dem «Hidden Village of Mist» und erlaubt es dem Benutzer, das Wasser/den Schnee und den Nebel in der Umgebung nach Belieben zu manipulieren. Da man währenddessen noch viele andere Techniken aus den drei Hauptgruppen benutzen kann, ist diese eine enorm starke Blutlinie.