Naruto - Spezial - Pain



Pain


Pain ist der Name, den sich Nagato gegeben hat, um als Anführer von Akatsuki seine Pläne durchzuführen. Er ist der Meinung, dass man nur durch Schmerzen und Leid etwas lernen und etwas bewegen kann, weshalb er diesen Namen angenommen hat. Er beschreibt allerdings auch die sechs weiteren Körper, die von Nagato gesteuert werden. Diese sechs weiteren Wesen werden als die Sechs Wege von Pain bezeichnet, wogegen jede einzelne als Inkarnation bezeichnet wird. Jede Inkarnation hat eine eigene, besondere Fähigkeit und wird von Nagato durch Chakra-Transmitter mit Chakra versorgt, sodass sie untereinander kommunizieren können. Allerdings muss Nagato auch immer in der Nähe der Inkarnationen sein, um sie mit seinem Chakra versorgen zu können, weil die Reichweite der Chakra-Transmitter nicht weit genug ist. Die Körper, welche die Inkarnationen beherbergen, können sogar ausgetauscht werden, die neuen Körper haben dann die Fähigkeit des Körpers, der ausgetauscht wurde. So ist es auch bei der Inkarnation der Tiere geschehen; deren ursprünglicher Körper wurde von Jiraiya in seinem Kampf gegen die sechs Wege von Pain nach Konoha gebracht, weshalb Nagato den Körper ersetzen ließ. Konan ließ außerdem noch verlauten, dass die Kontrolle über so viele Körper Nagato einen Teil seiner Lebenszeit kostet.

Inkarnation des Gottes


Diese Inkarnation ist im Körper von Yahiko und der Anführer der sechs Wege von Pain. Seine Kraft ist es, Dinge weg zu schleudern oder an sich heran zu ziehen; wenn er diese Kräfte in ihrer vollsten Stärke nutzt, dann werden die anderen Inkarnationen für kurze Zeit ausgeschaltet und er braucht eine Zeit, um sich zu erholen.

Inkarnation der Dämonen


Der ganze Körper dieser Inkarnation ist eine einzige Waffe, sodass er hauptsächlich im Kampf eingesetzt wird. Er kann zum Beispiel seine Arme, ähnlich wie Kakuzu, als Raketen abfeuern und an einer Kette zu sich zurückziehen oder die Stacheln auf seinem Kopf als kleine Geschosse auf den Gegner schießen. Zudem hat er drei Gesichter, die sich wechseln, wenn er bestimmte Techniken einsetzt.

Inkarnation der Tiere


Die erste Inkarnation der Tiere, die man gesehen hat, wurde von Jiraiya besiegt. Die zweite ist eine junge Frau mit roten Haaren, die einzige weibliche Inkarnation. Dieser ist es möglich, sehr viele starke Tiere im Kampf mithilfe von Kuchiyose zu beschwören und so den Feind anzugreifen, ohne selbst auf das Schlachtfeld treten zu müssen.

Inkarnation des hungrigen Geistes


Die besondere Fähigkeit dieser Inkarnation ist es, sämtliches Chakra in sich aufzunehmen. So kann er Angriffe einfach abwehren, indem er ihnen das Chakra entzieht und sie damit nutzlos macht. Auch kann er Personen, wenn er diese lange genug berührt, ihr Chakra entziehen und ist sogar so mächtig, dass er das Chakra, welches Naruto im Eremiten-Modus in sich trug, in seinem Körper aufnehmen konnte.

Inkarnation der Menschen


Diese Inkarnation besitzt die besondere Fähigkeit, anderen Personen die Seelen zu nehmen. Es ist noch nicht bekannt, ob die gestohlenen Seelen wirklich verloren sind, so wie die Seelen, die an den Todesgott geopfert werden, oder ob die Seelen nur an einem anderen Ort verwahrt werden. Außerdem kann er eine kleinere Version der Statue der Hölle beschwören, welche in der Lage ist, zu erkennen, ob eine Person lügt oder nicht und den Personen, die lügt, die Seele zu entziehen.

Inkarnation der Hölle


Die Fähigkeiten dieser Inkarnation ähneln sehr den Fähigkeiten der Inkarnation der Menschen, denn auch diese Inkarnation kann die kleinere Version der Statue der Hölle beschwören. Bei dieser Inkarnation dient diese Statue allerdings dazu, bereits zerstörte Körper von anderen Inkarnationen wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Es ist nicht bekannt, ob die Seelen, die zuvor von der Inkarnation der Menschen gesammelt wurden, diesen Prozess antreiben oder ob es sich um eine Technik handelt, die nur mit diesen Körper funktioniert.