Naruto Ep17

Naruto rastet völlig aus, das „Nine-Tails“ Chakra tritt aus seinem Körper, seine Wunden heilen und er verliert sich immer mehr in seiner Wut. Aussen merken selbst Kakashi und Zabuza das im Käfig etwas nicht stimmen kann. Kakashi beschliesst, dem Kampf schnell ein Ende zusetzen um sich um Naruto zu kümmern. Dieser rechnet mittlerweile mit Haku ab, der dieser ungezügelten Macht wehrlos entgegensteht. Nach dem Finalen Schlag kann er sich gerade wieder aufrichten, so das Naruto seine Gesicht sieht (seine Maske ist Zersprungen). Er erinnert sich ihn bereits einmal getroffen zu haben, und kann ihn deshalb nicht töten.

Kakashi beschwört 5 Hunde die den Geruch seines Blutes an Zabuzas Schwert riechen, und ihn dadurch finden und festhalten. Diesmal wird Kakashi nichts kopieren, diesmal braucht er sein Sharingan nicht, diesmal zeigt er sein eigenes Jutsu, diesmal nutzt er Chidori…

Währendessen erzählt Haku von seiner Kindheit, wie sein Vater seine Mutter tötete, nur weil sie „anders“ war, wie er daraufhin seinen Vater töten musste um zu überleben, und wie ihn Zabuza aufnahm und zum ersten Menschen wurde der ihn akzeptierte. Und eben weil er diesen, für ihn nun wichtigsten Menschen im Leben enttäuscht hat, verlangt er von Naruto das er ihn tötet.