Naruto Ep19

Gatou ist persönlich erschienen um die Sache selber in die Hand zunehmen. Als er den toten Haku erblickt, macht er sich über ihn und Zabuza nur lustig. Dieser nimmt das regungslos hin, Naruto allerdings nicht. Er ermahnt ihn was Haku für ein Mensch war, was er ihm bedeutet hat, und das er nicht nur ein Werkzeug war. Zabuza erinnert sich an die Jahre die er mit Haku verbracht hat, und beginnt mit Tränen in den Augen zu verstehen.

Er leiht sich von Naruto ein Kunai und tötet in einem monströsen Alleingang Gatou, wobei auch er starke Verletzungen in Kauf nimmt.

Im selben Augenblick erwacht Sasuke wie aus dem nichts wieder zum Leben. Seine Verletzungen waren anscheinend doch nicht so stark.

Gatous Söldner stehen nun ohne Anführer da, und wollen die 5 niedermetzeln, doch da erschein Inari mit dem versammelten Dorf, und schlägt sie zusammen mit einer Menge Schattendoppelgängern in die Flucht.

Der sterbende Zabuza hat nur noch einen Wunsch, er will neben Haku sterben und ihn nur noch einmal berühren – Kakashi trägt ihn zu seinem Freund, und plötzlich beginnt es zu schneien.

Nachdem die beiden beerdigt wurden, und Naruto und Inari „tapfer“ Abschied nahmen, machen sich die 4 Auf den Heimweg…

Achja, die Brücke heisst übrigens „Die grosse Naruto Brücke“.