Naruto Shippuuden - Movie 5


Inhaltsverzeichnis

Daten


Naruto 5: Blood Prison (劇場版 NARUTO-ナルト- ブラッド・プリズン, Gekijōban Naruto: Buraddo Purizun) – auf Deutsch: Blutgefängnis – ist insgesamt der achte Naruto-Film und der fünfte Naruto: Shippūden-Film, der am 30. Juli 2011 erstmals in japanischen Filmtheatern gezeigt wurde. Die DVD-Veröffentlichung wurde in Japan für den 25. April 2012 angekündigt, die Version mit englischen Untertiteln kam am 25. April 2012 heraus.

Handlung


A diskutiert mit Omoi, Karui, Samui und Mabui über eine Box, als plötzlich Gas den Raum füllt, das alle in Schlaf fallen lässt. Eine vermummte Figur mit Kapuze springt hervor und attackiert den schlafenden Raikage, stoppt aber kurz bevor sie A tötet. Als A über der Figur zu sehen ist, weicht die Figur aus und kann ebenbürtig mit A kämpfen. Im Kampf gelingt es A, die Kapuze zu zerstören, wobei die die maskierte Figur als Naruto Uzumaki entlarvt wird. A ist schockiert, Naruto nutzt das aus und entkommt. A´s Teamgenossen Samui und Mabui wachen auf, A weist sie an, Killer B vorführen zu lassen.

In Konohagakure erklärt Tsunade, dass Naruto wegen Mordversuchs an Raikage, dem Anführer von Kumogakure, gesucht wird und dafür, dass er einen Jonin von Kirigakure und Iwagakure vom Team Kakashi getötet hat. Naruto und Sakura weisen das zurück, aber Tsunade erklärt, dass Naruto in die Verwahrungseinrichtung Hōzukijō für Kriminelle nach Kusagakure gebracht wird, die auch als „Blood Prison“ bekannt ist. Naruto versucht zu entkommen, wird aber von Yamato umhüllt und Tsunade nimmt seinen Stirnschutz weg. Als Naruto in Hōzukijo ankommt, platziert Mui, Chef vom Gefängnis schnell die Feuerauslösung: „Himmlisches Gefängnis“ auf Naruto und versiegelt sein Chakra. Naruto lernt das auf die harte Tour, nachdem er seine Schattenklone benutzt hat, bricht er unter den vom Siegel verursachten Schmerzen zusammen. Naruto wird später von Maroi, der für Mui arbeitet, gefangen genommen und als Naruto in ein Labor gebracht wird, erkennt Mui, dass der ergriffene Naruto ein Klon war. Als sich der echte Naruto versteckte, nutzte er die Chance zu entkommen. Aber durch die Schmerzen vom Siegel wird er bewusstlos und wird in Einzelhaft genommen. In der Einzelhaft hört er eine mysteriöse Stimme sagen, dass, wenn er Mui besiegen könne, das Siegel verschwinden werde. Naruto greift dann, nachdem er freikommt, Mui an. Aber durch das Siegel bricht Naruto zusammen und wird wieder zurück in Isolationshaft gebracht. Während des Kampfes fragt Mui nach Narutos Verehrung für sein Zuhause, da er sich wundert, warum er sich die Mühe macht, treu und loyal zu sein.

Als Naruto freigelassen wird, blickt der Rest der Gefangenen zu ihm auf. Später versucht Naruto erneut, zu entkommen, indem er einen der Wächter niederschlägt und seine Kleidung an sich nimmt, womit sein Schattenklon alle an der Nase herumführt. Es gelingt ihm, bis zum Rand der Insel zu gelangen, als Ryūzetsu ihn auffordert, stehen zu bleiben. Naruto weigert sich, zu gehorchen und springt in einen Strudel. Er ertrinkt beinahe, aber Ryūzetsu rettet ihn. Naruto sieht, dass sie ein Mädchen ist, und dass es ihre Mission ist, Mui zu töten und die Box der endlosen Glückseligkeit (Box of Ultimate Bliss) zu stoppen. Sie enthüllt, dass Mui der Box sogar seinen Sohn Muku geopfert hat und dass Mui Naruto eingestellt hat. Sie bittet Naruto dabei um Hilfe, die Box zu vernichten. Naruto stimmt zu, am nächsten Tag fordert er Mui erneut heraus, wird aber besiegt und landet wieder in Isolationshaft. Während Naruto verhaftet wird, unternimmt Ryūzetsu einen Versuch, Mui zu töten, nur um zu entdecken, dass sie Maroi angegriffen hat. Maroi verbündet sich mit ihr, sagt, er sei nicht wirklich auf Muis Seite, sondern auf der Seite, die ihm am meisten nutzt. Als Naruto aufgefordert wird, den Bestrafungsraum zu verlassen, benutzt er einen Klon, um etwas natürliche Energie zu sammeln und zu speichern, denn er hat vor, den weisen Modus (Sage Mode) zu benutzen.

Naruto und Ryūzetsu tun so, als würden sie kämpfen, wobei sie den ganzen Innenhof mit Angst & Schrecken überfluten, während Maroi drinnen die Gefangenen zwingt, ebenfalls zu kämpfen, was ein Durcheinander verursacht. In diesem Chaos performt Maroi eine Technik in den Himmel, während Naruto nach der Box sucht. Kurz bevor er die Box zerstören kann, wird er von Mui überwältigt. Mui entzieht Naruto einen Teil seines Chakras, wodurch die Box wiederbelebt wird. Naruto kann entkommen. Mui offenbart dann, dass es sein Wunsch ist, seinen Sohn wiederzubeleben. Die Box gewährt ihm den Wunsch, öffnet sich und ein erwachsener Muku kommt heraus. Dann spießt Muku Mui auf, schlägt Kazan nieder und transformiert in Satori. Als das Chaos ausbrach, ging Naruto in den weisen Modus (Sage Mode) und versuchte, Big Ball Rasengan zu benutzen um die Box der unendlichen Glückseligkeit (Box of Ultimate Bliss) zu zerstören, aber er schafft es nicht. Naruto wird dann in eine Schlacht mit Satori verwickelt, unterliegt aber, weil er nicht in der Lage ist, Satori zu berühren. Daher ruft er Gamabunta herbei, um ihm zu helfen, Satori zu besiegen, aber sie können ihn nicht angreifen, da ihre Bewegungen vorhergesehen werden, bevor sie sie in Handlung umsetzen. Schließlich geht Naruto das Senjutsu aus, wodurch es dem Satori gelingt, Naruto anzugreifen, was wiederum Gamabunta dazu zwingt, ihn zu verteidigen, wobei Gamabunta besiegt wird. Satori greift erneut an, aber Naruto wird von Killer B gerettet.

Naruto ist erstaunt darüber, dass Killer B und all seine Freunde sich dort versammelt haben. Als Naruto sich wundert, warum dies geschieht, offenbart Tsunade, dass es Narutos Mission war, die Box zu zerstören, und dass niemand daran glaubte, dass Naruto wirklich die Verbrechen begangen hatte. Dann wird auch aufgedeckt, dass Maroi ein Freund von B ist, und dass er die mysteriöse Stimme war. Naruto entscheidet sich, noch einmal in den weisen Modus (Sage Mode) zu gehen und trägt Killer B und den anderen auf, Satori abzulenken, während er das tut. Naruto kann erkennen, dass der Satori nicht die Gedanken der Leute lesen kann, sondern ihre Furcht sehen kann, wodurch Naruto den Satori auf gleicher Ebene im Sage Mode bekämpfen kann. Naruto versucht, den Kampf zu beenden, indem er einen riesiges Rasengan mit zwei Klonen erzeugt, aber der Satori spießt ihn und Ryūzetsu auf. Es gelingt Naruto, Mui aufzuwecken und er benutzt seine Schattenklone, um die Flügel des Satori festzuhalten, den Satori zurückzustoßen, wodurch Mui ihn schwächen kann. Naruto nutzt die Zeit, um sich und Ryūzetsu zu befreien und besiegt Satori durch das Abfeuern eines befreiten Windes (Wind Release): Rasenshuriken, der Satori wieder in seinen Normalzustand zurückverwandelt. Muku tötet seinen Vater und auch sich selbst und entschuldigt sich bei Ryuzetsu dafür, dass er sein Versprechen nicht gehalten hat. Die Gefangenen unternehmen einen Ausbruchsversuch, werden aber von Narutos Freunden aufgehalten. Nachdem alle Gefangenen überwältigt sind, versucht Sakura den sterbenden Naruto zu heilen, hat aber keinen Erfolg, bis Ryūzetsu Naruto wiederbelebt, indem sie ihr Kekkei Genkai benutzt, aber dafür bezahlt sie mit ihrem Leben.

Später werden Mui und Ryūzetsu gezeigt, wie sie nebeneinander begraben sind. Naruto bindet Ryūzetsus Kopftuch um ihren Grabstein.

Charaktere



Trivia


  • Interessanterweise wurde bei diesem Film auf den Zusatz 疾風伝 Shippūden verzichtet, obwohl er im zweiten Teil der Serie spielt.
  • Poster des Films tauchen in Episode 442 und 443 auf.