Naruto - Chapter 29



Someone Precious To You (大切な人…!, Taisetsu na hito...!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
029-1.jpg
029-2.jpg
029-3.jpg


Someone Precious To You (大切な人…!, Taisetsu na hito...!)


Naruto stürzt auf Haku zu, welcher ihn rührungslos anblickt und einen Satz beginnt, mit der er sich bei Zabuza für seine Niederlage entschuldigen will. Haku beginnt den Satz: „Zabuza, ich bin, ich bin… „. Während Narutos Faust auf ihn zu rast! Doch diese bleibt plötzlich kurz vor Hakus Gesicht stehen und Naruto versucht sich mit aller Kraft zurück zuhalten. Erblickt zu Haku und sagt: „Du bist der von damals!“. Naruto erinnert sich zurück, an das Lächeln des lieben Mädchens. Haku fragt ihn, warum er gestoppt hat?! Er hat sein Freund getötet, warum kann Naruto ihn nicht töten? Naruto blickt zu Sasuke und schlägt Haku plötzlich nieder, wobei er laut, „Verdammt!“, schreit.

Haku rafft sich wieder auf und meint zu Naruto, ob er Niemand hat, den er beschützen will? Haku sagt, dass das Einzigste was er im Leben hat, Zabuza ist! Darum will er ihn auch um jeden Preis beschützen! Naruto versteht das nicht, da Zabuza ein krimineller Ninja ohne Skrupel ist und für Geld blind tötet. Naruto schreit, dass er unmöglich eine wichtige Person seien kann! Doch Haku lächelt und beginnt seine Geschichte zu erzählen. Das er einmal Eltern hatte, die ihm wichtig waren. Sie lebten in einem kleinen Schnee Dorf im Land des Nebels und sie waren Glücklich. Bis etwas passierte. Da Haku dieses Blut hatte! Naruto fragt, was für Blut er meint. Haku kuckt ihn plötzlich an und sagt eiskalt: „Mein Vater hat meine Mutter umgebracht und dann wollte er mich töten!“. Naruto erschreckt…

Haku erzählt ihm, dass es in ihrem Land viele Kriege unter den einzelnen Clans gab. Den Clans mit Bluterben Fähigkeiten. Es wurde viel Blut vergossen und Haku besitzt ein solches Kekkei Genkei. Seine Mutter hatte dieses Blut, es aber vor allen verheimlicht. Hakus Vater durfte es nicht wissen! Allerdings kam es eines Tages heraus und die Clan Erben wurden getötet. Haku erzählt, dass er nie einen Menschen mehr hatte, dem er etwas bedeutete. Naruto kennt dieses Gefühl und kann dies gut nachvollziehen. Dann meint Haku fröhlich, dass eines Tages Zabuza kam und meinte zu ihm, dass er ihm folgen soll. Haku war zu diesem Moment überglücklich!

Haku wusste, das es Zabuza um seine Fähigkeit ging und er nur ein Werkzeug für ihn war. Aber das war ihm mehr als nur Recht! Dann spricht Haku seinen Satz von vorhin zu Ende: „Zabuza, es tut mir leid! Ich habe als dein Werkzeug versagt!“ und bittet Naruto darum, ihn zu töten! Naruto ist schockiert…

Kakashi vollendet nun seine Beschwörung. Zabuza verspottet Kakashi noch immer, da er weiß, das Kakashi in seinem Nebel Jutsu kein Orientierung hat, als plötzlich der Boden unter ihm bebt und Hunde aus der Erde springen, welche Zabuza an allen Körperregionen festhalten. Kakashi meint, dass bei dem Nebel zwar die Augen versagen, aber nicht die Nase eines Hundes! Kakashi erklärt seine Taktik: Als er mit Zabuza im Nahkampf verwickelt war, ist durch Zabuzas Schwertangriff Kakashis Blut an sein Schwert gekommen, welches die Hunde aufspüren konnten! Kakashi meint lässig: „Der Nebel klart auf und die Zukunft ist dein Tod!“.