Naruto - Chapter 367



Itachi and Sasuke (イタチとサスケ, Itachi to Sasuke)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
naruto_chapter_367.jpg


Itachi and Sasuke (イタチとサスケ, Itachi to Sasuke)


Sasuke hat eines der Akatsuki Verstecke gefunden und dort seinen älteren Bruder Itachi entdeckt. Nun kommt der alte Zorn in ihm wieder hoch, den er schon seit dem Mord an seinem Clan in sich befindet und er aktiviert seine Sharingan. Itachi jedoch bleibt gelassen und fragt Sasuke danach, ob er gewachsen ist. Verärgert stellt Sasuke fest, dass Itachi sich kein bisschen verändert hat; dieser möchte nun wissen, ob Sasuke sich denn verändert hat und ihn diesmal mit mehr Taktik angreift als beim letzten Mal. Kaum hat er sich versehen, steht Sasuke hinter ihm und aktiviert sein Chidori, welches er wieder in die Form eines Schwertes bringt. Damit durchstößt er Itachis Magen und lässt das Schwert länger werden, um seinen Bruder aufgespießt in der Luft zu halten. Sasuke erklärt ihm, dass er überhaupt nichts über ihn weiß. Er weiß nicht, wie viel Hass sein Herz angefüllt hat und um wie viel stärker ihn dieser Hass gemacht hat. Mit diesen Worten lässt er sein Schwert ausbreiten und Itachi wird von mehreren Blitzen durchbohrt.

Wieder in Konoha haben Jiraiya und Tsunade die Bar verlassen, doch wie üblich hat Tsunade zu viel getrunken und muss sich nun erst einmal erholen. Die beiden sitzen auf einer Bank und Tsunade macht ihrem alten Teamkollegen noch einmal klar, dass er auf jeden Fall lebend zurückkommen soll. Sie will ihn nicht auch noch verlieren, doch Jiraiya nimmt es gelassen und lacht los. Er verhält sich merkwürdig, was Tsunade verwundert. Jiraiya allerdings meint, dass er ein Mann ist und Männer auf jeden Fall stark sein müssen, demnach kann er gar nicht sterben. Tsunade muss nun auch lachen, wird dann aber wieder ernst. Wenn Jiraiya etwas zustoßen sollte, solle dieser eine seiner Kröten schicken und sie würde sofort zur Hilfe kommen. Jedoch lehnt dieser ab, immerhin ist sie Hokage. Unter dem Einwand, dass Kakashi oder sogar Naruto diesen Job übernehmen könnten, erinnert sich Jiraiya daran, wie er Naruto trainiert hat. Tsunade fällt währenddessen die Ähnlichkeit zwischen Naruto und dessen Vater auf: Dem vierten Hokage, Minato Namikaze! Dieser war ein Genie und Jiraiyas bester Schüler, sodass er ihn sogar als eine Art Sohn ansah. Tsunade meint derweil, dass Naruto vielmehr den Charakter seiner Mutter, der Kunoichi Kushina Uzumaki, hat, als den ruhigen und klugen Charakter seines Vaters. Jedoch ähnelt Naruto seinem Vater in Aussehen und Kampfstil sehr, warum Jiraiya ihn auch trainiert hat, obwohl er nie wieder einen Schüler aufnehmen wollte. Und da er Minato als seinen Sohn ansah, ist Naruto für ihn wie ein Enkel. Mit diesen Worten verlässt er das Dorf und lässt Tsunade mit dem Rat, sich vor "Root" in Acht zu nehmen zurück.

Zurück bei Sasuke und Itachi liegt dieser mittlerweile am Boden und gibt zu, dass er Sasuke unterschätzt hatte. Daraufhin verwandelt sich sein Körper in Krähen und er teilt Sasuke mit, dass dieser alleine zum Versteck des Uchiha Clans kommen soll. Dort wird ihr Kampf enden...

Unterdessen hat es Jiraiya mithilfe einer seiner Kröten geschafft, durch die Grenzen von Amegakure zu gelangen und blickt nun auf die futuristische Stadt, in der sich Pain und seine Partnerin aufhalten. Diese merken auch gerade, dass jemand ihre Grenze durchbrochen hat und dass es jemand ist, der ihnen wirklich gefährlich werden könnte...