Naruto - Chapter 386



New Light...! (新たな光・・・!, Aratana hikari...!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
386-1.jpg
386-2.jpg
386-3.jpg


New Light...! (新たな光・・・!, Aratana hikari...!)


Sasuke ist geschockt, dass Madara Uchiha immer noch lebt und sogar unsterblich sein soll. Doch er will nun von Itachi wissen, was ein das weitere Geheimnis des Sharingan ist, das er erwähnt hat. Itachi aktiviert sein Mangekyou Sharingan und meint, dass es wirklich noch ein weiteres Geheimnis gibt und dass dieses eines der wichtigsten Geheimnisse ist. Sasuke ist beeindruckt, will aber wissen, was dieses Geheimnis ist. Er muss seine Frage noch einmal wiederholen, weil Itachi in Gedanken versunken ist, nachdem er festgestellt hat, dass seine Augen schon fast blind geworden sind; er kann Sasuke nur noch unscharf erkennen. Doch darauf beginnt er zu erzählen und erklärt Sasuke, dass er ihm eine alte Geschichte erzählen wird, die von der Geschichte des Uchiha Clans handelt. Sasuke ist verwirrt, dass sein großer Bruder nun mit einer Geschichte anfangen will, doch noch ehe er sich versieht, beginnt Itachi, ein Genjutsu zu wirken, welches Sasuke die Geschichte erzählen soll. Er steht nun hinter einem Baum und beobachtet Madara und seinen Bruder. Itachi fährt fort und erzählt, dass Madara vor langer Zeit einen kleinen Bruder hatte. Weil beide jung waren, kämpften sie gegeneinander, um stärker zu werden.

Dabei aktivierten sie mit der Zeit auch das Sharingan und ihre Namen verbreiteten sich im ganzen Clan, weil sie schon in so jungen Jahren das Kekkei Genkai erweckt hatten. Die beiden Brüder, welche fast genau so aussahen wie Sasuke und Itachi, kämpften immer weiter, in der Hoffnung, sich noch mehr zu verbessern. So kam es auch, dass sie das Mangekyou Sharingan erweckten. Es war das erste Mal in der Geschichte des Clans, dass jemand die Macht des Mangekyou Sharingan erhielt, also war es nicht verwunderlich, dass die beiden Brüder die Anführer des Clans wurden. Während der jüngere Bruder eine ähnliche Version des Mangekyou Sharingan hatte, wie Itachi, hatte Madara ein weitaus mächtigeres Mangekyou. So kam es auch, dass er der wahre Anführer wurde. Doch mit der Zeit geschah etwas Merkwürdiges, denn der sonst so gesunde Madara bemerkte, dass sich seine Sicht immer mehr verschlechterte. Itachi geht noch einmal darauf ein, was Sasuke gesagt hat, nämlich, dass man immer mehr zum Status der absoluten Blindheit gerät, je mehr man das Mangekyou Sharingan einsetzt. Er meint, dass dies das Schicksal des Mangekyou Sharingan ist. Man erhält eine unvorstellbare Kraft, die man allerdings mit der Zeit durch den Verlust sämtlicher Macht wieder einbüßen muss.

Madara versuchte damals jede nur erdenkliche Möglichkeit, um seine Augen zu heilen, doch keine von ihnen hatte Erfolg. Als er kurz vor der totalen Blindheit war, suchte er das Licht, da er vollkommen besessen von seinem Mangekyou war. Er griff nach den Augen seines Bruders und riss ihm diese heraus, worauf sie sich mit seinen eigenen vereinten. Dadurch erhielt Madara ein "neues Licht", welches dieses Mal jedoch nicht aufhörte zu leuchten. Er erhielt ein unendliches Mangekyou Sharingan... Dadurch, dass sich die Augen der beiden Brüder vereint haben, ist ein noch stärkeres Mangekyou entstanden, welches nicht in vollkommener Dunkelheit endet. Doch die Augen blieben nicht dieselben, denn durch die Vereinigung veränderten sie sich und eine vollkommen neue Technik wurde geboren (im Hintergrund sieht man die Statue des Höllengottes, was annehmen lässt, dass die Kunst zur Versiegelung von Bijuu gemeint ist). Allerdings hat diese Verwandlung auch einen Nachteil, denn sie kann nur unter Mitgliedern des Uchiha Clans durchgeführt werden, außerdem kann sie bei Weitem nicht jeder erlangen. Das zeigen auch die unzähligen Opfer, welcher in der darauf folgenden Zeit folgten.

Mit der Zeit eroberte Madara mit der Kraft seiner Augen immer mehr Gebiete und machte sich viele Clans Untertan, bis er eines Tages mit dem Senju Clan, dem Clan des Waldes, gemeinsame Sache machte. Mit dessen Anführer, dem Shodai Hokage, gründete er zusammen Konoha. Doch Madara war nicht zufrieden, da er keine gleichberechtigte Partnerschaft, sondern die alleinige Herrschaft wollte. Zwar verlor er in dem Kampf gegen den Shodai Hokage, doch ist er noch weiterhin am Leben. Nach seiner Niederlage gründete Madara die Akatsuki Organisation und er war es auch, der vor sechzehn Jahren den Anschlag des Kyubi auf Konoha lenkte. Dieser Anschlag schlug jedoch fehl, da der der vierte Hokage, Minato Namikaze, den Kyubi stoppen und versiegeln konnte. Itachi beendet nun seine Erzählung und meint, dass Madara ein Versager ist und bisher nichts erreicht hat. Er sei es nicht wert, der Anführer des Uchiha Clans zu sein und Itachi ist sich sicher, dass er ihn übertreffen und sich diesen Titel aneignen wird. Und er meint, dass nun die Zeit gekommen ist, dass er die Macht erhält, um Madara zu überbieten.

Mit einem Gesichtsausdruck voller Wahnsinn und Gier schreit Itachi seinen kleinen Bruder an und erklärt ihm, dass er sein "neues Licht" sein wird. Hinter Itachi taucht nun das Gesicht eines Dämons auf, welcher der Statue des Höllengottes ähnelt. Die Haare dieses Dämons verlängern sich und fesseln Sasuke, während Itachi ihm erklärt, dass die Mitglieder des Uchiha Clans sich schon immer gegenseitig getötet haben. Sie haben ihre Freunde, ihre Familie, sogar ihre Eltern getötet, nur um die Macht des Mangekyou Sharingan zu erhalten. Laut Itachi ist der Uchiha Clan ein schmutziger Clan, der seine Kraft schon immer auf diese menschenverachtende Weise erhalten hat. Zudem meint er, dass Sasuke seit dem Moment seiner Geburt an diese Ordnung gebunden ist und er ihn jetzt töten wird, damit er endlich dem Schicksal des Clans entfliehen und die wirkliche Verwandlung durchführen kann. Während sich die Haare des Dämons immer mehr um Sasuke wickeln, denkt dieser daran zurück, dass Itachi ihm schon damals sagte, dass sie besondere Brüder und für immer miteinander verbunden sind. Doch nun meint Itachi, dass der einzige Grund zwischen Brüdern des Clans der Erhalt von Macht ist.

Sasuke befreit sich aus dem Genjutsu, in dem ihn der Dämon gefesselt hat, und nimmt seinen Verband ab, welchen er zusammen mit seinem Mantel wegschmeißt. Itachi ist erstaunt und meint, dass Sasuke anscheinend sein wahres Ziel, nämlich ihn zu töten, vor Kurzem herausgefunden hat. Sasuke meint daraufhin, dass dies also der wahre Grund war, warum Itachi ihn hat leben lassen. Er erinnert sich daran zurück, wie sich Team 7 damals Kakashi vorstellte und sagen sollte, was sie mochten, nicht mochten und sich wünschten. Schon damals sagte er, dass es sein Wunsch ist, seinen Clan wieder aufzubauen und einen gewissen Mann zu töten. Nun schlägt er die Augen wieder auf und erklärt Itachi, dass er genau aus diesem Grund jetzt hier ist...