Naruto - Chapter 387



Reality...! (現実・・・!, Genjitsu...!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
387-1.jpg
387-2.jpg
387-3.jpg


Reality...! (現実・・・!, Genjitsu...!)


Sasuke erklärt Itachi, dass er hier ist, um die Sache nun für alle Zeit aus der Welt zu schaffen und ihn zu töten. Itachi reagiert jedoch spöttisch und meint, dass Sasuke vielleicht seinen Tod gesehen hat, aber Itachi das Mangekyou Sharingan besitzt und er nicht. Sasuke Lebenstraum wird auf ewig nur eben dieser bleiben und niemals in Erfüllung gehen. Sasuke jedoch schweigt und wickelt stattdessen die Verbände an seinen Armen ab, welche weitere Verbände offenbaren, auf denen jedoch ein Schriftzeichen aufgedruckt ist. Als er den alten Verband vollkommen abgewickelt hat, meint er zu Itachi, dass er seine Augen immer und immer wieder an ihm benutzen kann, doch dass sein Hass ihm gegenüber dafür sorgen wird, dass der Traum zur Realität wird. Zu einer Realität, die mit seinem Tod endet.

Daraufhin schauen sich beide mit ihren Sharingan an, bevor Sasuke die Schriftzeichen auf den Bandagen berührt und so ihren Effekt aktiviert. Er beschwört unzählige Shuriken und wirft diese auf Itachi, welcher jedoch alle abwehren kann. Sasuke beschwört nun einen wahren Hagel aus Shuriken, deren Bewegungen Itachi durch sein Sharingan jedoch vorausahnen und ihnen so ausweichen kann. Sasuke kommt Itachi nun immer näher und wirft weiterhin Shuriken, um sich zu schützen. Als er jedoch bei seinem Bruder angekommen ist, weiß dieser schon, was er vorhat und fängt ihn ab. Er packt ihn an beiden Armen und überkreuzt diese, sodass er sie nicht mehr richtig bewegen kann. Plötzlich taucht jedoch aus Itachis Schatten ein Doppelgänger auf und springt in die Luft, von wo aus er Kunai auf ihn herab wirft. Sasuke kann nicht glauben, dass Itachi es während diesem Trubel noch geschafft hat, einen Schattendoppelgänger zu erschaffen, doch nun hat er keine Zeit zum Staunen. Aus seinem Juin heraus wächst eine Schlange, welche sich so schnell bewegt, dass sie alle Waffen der beiden Itachis abwehren kann.

Diese müssen nun zusehen, wie Sasuke einen Fuuma Shuriken schleudert. Der Schattendoppelgänger will diesen mit einem Kunai abwehren, jedoch dringt der Fuuma Shuriken einfach durch das Metall hindurch und zerteilt den falschen Itachi, während dieser gerade noch feststellt, dass Sasuke die Waffe mit seinem Chidori aufgeladen hatte. Daraufhin löst sich der Doppelgänger zu Raben auf, welche Sasuke verwirren, sodass Itachi die Gelegenheit hat, direkt vor ihm zu stehen. Noch bevor Sasuke sich versieht, ist er schon an der Wand gelandet. Er versucht nun, ein Chidori zu starten, doch Itachi blockierte alle seine Gliedmaßen. Er verschränkt Sasukes Arme hinter dessen Kopf, um eine Hand frei zu haben, und greift mit dieser nach Sasukes linkem Sharingan. Er entschuldigt sich bei Sasuke und meint, dass dies seine Realität ist, eine Realität, in der ihn das Licht nicht verlassen wird. Daraufhin sieht man, wie zerstört das ehemalige Heiligtum der Uchiha schon ist und hört einen Schrei...