Naruto - Chapter 393



My Eyes...! (オレの眼・・・!, Ore no me...!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
393-1.jpg
393-2.jpg
393-3.jpg


My Eyes...! (オレの眼・・・!, Ore no me...!)


Susanoo saugt Orochimaru mitsamt seiner riesigen Schlange in die Wasserflasche hinein, aus der sich sein Schwert gebildet hat. Zurück bleiben nur der vollkommen erschöpfte Sasuke und ein paar Schlangen, welche sich sofort allesamt unter irgendwelchen Steinen in Sicherheit zu bringen versuchen. Zetsu ist erstaunt, zu was diese Technik eigentlich im Stande ist, doch dann fällt ihm auf, wie sehr sie auch an Itachis Kräften zehrt. Seine helle Seite meint jedoch, dass Sasuke im Gegensatz nicht einmal mehr seine Sharingan benutzen kann und Orochimaru gerade erst aus seinem Körper entfernt wurde, weshalb Itachi wohl den Kampf schon gewonnen hat. Itachi ist währenddessen selbstsicher, dass er gewonnen hat und meint zu Sasuke, dass seine Augen nun ihm gehören und er sie langsam herausnehmen wird, damit er den Augenblick genießen kann.

Doch daraufhin packt er sich vor Schmerzen ans Herz und spuckt Blut auf seine Hand, was Sasuke und Zetsu gleichermaßen verwirrt. Itachi geht zu Boden und spuckt weiterhin Blut, während sich der Krieger von Susanoo wieder von seinem eigentlichen Aussehen zurück zu einem Skellet mit Muskeln bildet. Diesen Augenblick nutzt Sasuke aus und zückt einen Kunai, an dem zwei Explosionsbeschwörungsformeln befestigt sind, den er auf seinen Bruder wirft. Dieser kann allerdings den Angriff durch Susanoo abblocken und kommt so unbeschadet davon. Er starrt Sasuke nun besessen und verrückt an, sodass dieser verängstigt aufsteht. Jedoch will er nicht weglaufen, sondern holt eine Schriftrolle aus seiner Tasche, durch die er einen Kunai mit unzähligen Formeln daran beschwört. Diesen wirft er wiederum auf Itachi, welcher ihn erneut durch Susanoo abwehrt.

Zetsu erkennt diesen Schild als eine weitere spirituelle Waffe von Susanoo, den Spiegel von Yata. Dieser Schild kann jede Attacke abwehren oder sogar noch zurückschleudern und in Kombination mit dem Schwert von Totsuka für die Offensive ist Itachi nahezu unverwundbar. Wie ein Geisteskranker streckt Itachi nun seine rechte Hand in Sasukes Richtung aus und murmelt gedankenverloren "Meine Augen...". Sasuke nutzt diese Verwirrung seines Bruders und zieht sein Schwert, um mit einem lauten Schrei auf Itachi herab zu springen. Jedoch wehrt der Spiegel von Yata den Angriff ab, schleudert das Schwert weg und stößt Sasuke zur Seite. Dieser will nun vor Itachi ausweichen, welcher sich ihm immer weiter nähert und die Hand nach seinen Augen ausstreckt, doch bemerkt er in diesem Moment, dass hinter ihm eine Mauer des zerfallenen Gebäudes ist.

Sasuke kann nun nicht mehr ausweichen und sieht, wie sich Itachis Finger seinen Augen immer weiter nähern. Blut tropft von der Hand und Sasuke zittert vor Angst am gesamten Körper. Itachi murmelt etwas Unverständliches und setzt dann ein Grinsen auf, woraufhin Sasuke ihn erstaunt ansieht. Itachis Zeige- und Mittelfinger sind nun direkt vor Sasukes Augen und dieser kann sich vor Schrecken nicht mehr rühren, doch Itachi stößt ihm nur gegen die Stirn, wie er es immer getan hat, als Sasuke noch ein kleiner Junge gewesen war. Dann verliert er die Kraft, um sich noch aufrecht zu halten, rutscht ab und kann auch Susanoo nicht mehr mit genügend Chakra versorgen, weshalb der Krieger erst wieder zu einem Skellet wird und dann vollends verschwindet. Itachi knallt nun noch mit seinem Kopf gegen die Wand und geht dann zu Boden, weshalb Zetsu gebannt in diese Richtung blickt. Sasuke selbst kann noch gar nicht begreifen, dass er scheinbar gewonnen hat, weil er so unter Schock steht.