Naruto - Chapter 399



How it all Begins! (すべての始まり!, Subete no hajimari!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
399-1.jpg
399-2.jpg
399-3.jpg


How it all Begins! (すべての始まり!, Subete no hajimari!)


Madara fährt mit seiner Erzählung fort und erklärt Sasuke, dass der erste Mann, der sich Hokage nannte, Hashirama vom Senju Clan war. Alle Clans sahen ihn als den stärksten Ninja der Welt an und fürchteten ihn gleichermaßen. Damals war es so, dass, wenn der Senju Clan etwas tat, der Uchiha Clan etwas dagegen tat. Der Uchiha Clan war der einzige Clan, der eine Chance gegen den Senju Clan hatte und deswegen waren sie ewige Feinde. Wenn ein Land den Senju Clan zur Erfüllung eines Auftrags anheuerte, dann konterte ein feindliches Land damit, dass diese den Uchiha Clan anheuerten. Mit jedem Mal, mit dem Madara gegen Hashirama kämpfte, wurde auch sein Name immer berühmter, da er der einzige Mensch war, der gegen den Anführer des Senju Clans ebenbürtig kämpfen und solch einen Kampf überleben konnte.

Dabei erinnert sich Sasuke an die Worte, die ihm Itachi als Antwort darauf gab, warum dieser seinen Clan getötet hatte: Um seine Grenzen auszutesten und um neue Höhen zu erreichen. Daraufhin fragt Sasuke, ob Madara seinem Bruder nur deswegen die Augen genommen hat, weil er stärker und damit auch berühmter werden wollte. Madara bestätigt, dass dies auch ein Grund dafür war, jedoch war der eigentliche Grund der, dass er die Kraft haben wollte, als Anführer seinen Clan zu beschützen. Sasuke ist skeptisch und will wissen, ob das die Wahrheit ist. Madara erklärt ihm daraufhin, dass sie, je berühmter sie wurden, immer mehr Feinde bekamen, gegen die sie kämpfen musste. Da in diesen Kämpfen viele Mitglieder ihres Clans fielen, erklärte sich sein Bruder freiwillig dazu bereit, seine Augen und sein Leben zu opfern, damit sein Clan weiterhin fortbestehen konnte.

Während Madara sich daran zurückerinnert, scheinen ihm traurige Gedanken in den Kopf zu kommen, der er verkrampft seine Ärmel festhält. Sasuke bemerkt diese Reaktion, von der Madara selbst nichts zu bemerken scheint, und glaubt ihm deswegen, auch wenn er immer noch skeptisch ist. Madara fährt fort und erzählt, dass der Senju Clan plötzlich Frieden mit dem Uchiha Clan schließen wollte. Der Clan war sofort dafür, nur Madara selbst sträubte sich noch. Zwar waren beide Clans durch die vielen Kämpfe erschöpft und alle mussten unzählige Tote vorweisen, doch Madara konnte nicht glauben, dass der Senju Clan einfach so Frieden schließen will. Immerhin haben sie sich viele Jahre lang bekämpft, hassten den jeweils anderen Clan wie die Pest. Und er wollte außerdem nicht, dass sein Bruder sein Leben sinnlos geopfert hatte!

Da er dachte, dass der Senju und der Uchiha Clan sich wie Öl und Wasser verhalten würden, dass der Senju Clan also irgendwann den Frieden ausnutzen und den Uchiha Clan vernichten würde, wollte er nicht Frieden schließen, doch alle anderen Mitglieder des Uchiha Clans waren für den Frieden und so musste auch er zustimmen. Kurz darauf hat diese Ninja Allianz einen Pakt mit dem Reich des Feuers geschlossen und so entstand des Prinzip, dass es in jedem großen Reich nur eine große Stadt geben sollte, welche im Feuerreich Konohagakure wurde. Da andere Länder dieses Prinzip kopierten, sank die Anzahl der Kämpfe immer weiter, sodass sie endlich zum ersten Mal Frieden in der ganzen Welt hatten.

Doch schon kurz darauf passierte etwas, dass Konoha erschütterte: Die Wahl des ersten Hokage stand an. Wie jeder weiß, wurde Hashirama der erste Hokage. Madara vermutete, dass der Uchiha Clan dadurch immer mehr an Macht und Einfluss verlieren würde, sodass er rebellierte. Jedoch wollte ihn niemand unterstützen, da alle der Meinung waren, er wäre nur eifersüchtig auf Hashirama und wolle den Frieden zerstören. Madara wurde somit von seinem ganzen Clan betrogen und hintergangen, sodass er das Dorf verließ. Jedoch sehnte er sich so sehr nach Rache, dass er eines Tages Hashirama angriff. Jedoch wurde er besiegt und man nennt diesen Ort seitdem das Tal des Endes. Alle dachten, er sei damals ums Leben gekommen, sogar Hashirama selbst. Seine Existenz wurde vergessen und sogar in den Geschichtsbüchern wird sein Name nie erwähnt...

Der zweite Hokage, Hashiramas kleiner Bruder, wollte nicht, dass noch einmal so etwas passiert und gab deswegen dem Uchiha Clan eine besondere Position. Er machte sie zur Polizei von Konoha, was jedoch nur dazu diente, die Uchiha zufrieden und sie unter Bewachung zu stellen. Einige Clan Mitglieder bemerkten das und rebellierten ebenfalls, jedoch war es schon zu spät und sie hatte keinerlei Einfluss mehr. Der Senju Clan hatte Konoha vollständig übernommen und der Uchiha Clan war nur noch ein kleiner, unwichtiger Clan geworden. Und dann passierte genau das, was Madara lange befürchtet hatte: Konoha wurde durch den Angriff des Kyuubi fast vollständig zerstört.

Sasuke versteht nicht, wie Madara etwas davon wissen konnte, doch dieser erklärt es ihm: Die Macht des Sharingan ist die einzige bekannte Macht um das Kyuubi zu kontrollieren und ihm seinen Willen aufzudrängen. Die beiden Ältesten und auch Danzou vermuteten, dass der Uchiha Clan eine Revolte plante und ließen sie deswegen überwachen. Der gesamte Clan durfte nur noch in einem Randbezirk der Stadt leben und wurden rund um die Uhr von Danzous Truppen kontrolliert. Der einzige, der gegen dieses Vorgehen war, war der dritte Hokage, jedoch hatte er gegen Danzou und die Ältesten nicht genug Macht. Doch entstand durch diesen Verdacht eine Missgunst im Clan, sodass diese wirklich eine Revolte planten. Darum wählten die Einflussreichen Konohas Itachi als Spion, womit Itachis Leidensweg erst seinen Anfang nahm...