Naruto - Chapter 417



Raikage on the Move! (雷影、動く!, Raikage, ugoku!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
naruto_chapter_417_01.jpg
naruto_chapter_417_02.jpg
naruto_chapter_417_03.jpg
naruto_chapter_417_04.jpg
naruto_chapter_417_05.jpg
naruto_chapter_417_06.jpg


Raikage on the Move! (雷影、動く!, Raikage, ugoku!)


Naruto trainiert weiterhin, die Kraft der Natur ohne das Froschöl benutzen zu können. Allerdings muss Fukasaku ihn erneut schlagen, da Naruto schon wieder damit begonnen hat, zu einem Frosch zu werden. Fukasaku wirft ihm vor, dass er das Training nicht ernst nehme und er wirklich noch nicht einmal einen einzigen Muskel bewegen dürfte, da er sich sonst verwandeln würde. Naruto meint daraufhin, dass er sich nicht vorgestellt hätte, dass sein Training ohne das Öl so hart sein würde. Fukasaku gibt an, dass es natürlich hart ist, da die Kontrolle über die Kraft der Natur etwas unglaublich mächtiges ist. Naruto allerdings kommt die Idee, dass er auch einfach immer etwas Öl mit in den Kampf nehmen könnte, so müsste er überhaupt nicht erlernen, wie er die Kraft der Natur ohne das Öl kontrollieren kann.

Fukasaku jedoch erklärt ihm, dass dies auf keinen Fall funktionieren wird. Das Öl ist etwas besonderes, ein heiliger Gegenstand, welcher nur in der abgeschiedenen Dimension des Myoubokuzan existieren kann. Würde Naruto ihn mit in den Kampf nehmen, würde er nach kurzer Zeit verschwunden sein. Naruto wusste nicht, dass dieses Öl etwas so besonderes ist, als Fukasaku noch hinzufügt, dass ihm das Öl auch nur als Hilfe dienen sollte, um sich mit der Kraft der Natur vertraut zu machen. Wenn er es nicht schaffe, aus eigener Kraft denselben Effekt herbeizurufen, dann könne er niemals Senjutsu erlernen. Da kommt Fukasaku eine Idee. Er befiehlt Naruto, ihm zu folgen und gemeinsam begeben sie sich zu einem Gebirge, in dem hunderte von spitzen Felsen die Landschaft zieren.

Während Naruto verwundert zusieht, wie sich Fukasaku aus einem Stapel eine Steinplatte nimmt, befiehlt dieser Naruto, sich ebenfalls eine Platte zu nehmen und ihm auf die Spitze eines dieser Berge zu folgen. Oben angekommen sitzen beide auf ihrer Platte, welche auf der Spitze jeweils eines Berges balanciert. Im Vergleich zu Naruto, der kaum sein Gleichgewicht halten kann, sitzt Fukasaku vollkommen ruhig und hat dadurch auch seine Platte im Gleichgewicht. Er meint, dass Naruto auf diese Art und Weise lernen kann, sich kein bisschen zu bewegen. In diesem Moment fällt Naruto allerdings schon mit seiner Platte herunter. Fukasaku schafft es noch, Naruto mit seiner Zunge aufzuhalten, die Platte fällt jedoch zu Boden und zerspringt dort in viele kleine Teile.

In der Zwischenzeit, bei Team Taka, streitet sich Suigetsu wieder mal mit Karin. Er ist wütend, dass sie sein Schwert zurückgelassen haben, doch Karin meint, dass er froh sein soll, dass sie wenigstens ihn mitgenommen haben. Suigetsu motzt Karin weiter an und meint, dass sie nicht so selbstsicher sein soll, da sie immerhin auch bewusstlos und schwer verletzt war. Karin kontert erbost, dass sie nur deswegen bewusstlos war, weil sie alle beschützt hat, doch Suigetsu unterbricht den Streit und meint, dass sie alle nur deswegen überlebt haben, weil sie sich gegenseitig beschützt haben und dass sie nur zusammen wirklich stark sind. Suigetsu lässt das so im Raum stehen und wendet sich an Sasuke, mit der Frage, ob sie nun wirklich die Kraft des Bijuu bekommen werden.

Sasuke gibt an, dass dies eine gute Frage sei, aber er der Meinung ist, dass sie sich nicht auf eine Kraft wie diese verlassen müssen. Auf Suigetsus Frage, warum dies so sei, antwortet Sasuke nicht mehr, stattdessen denkt er sich, dass er nun eine neue Kraft erhalten hat, die sehr viel stärker ist, als die eines Bijuu. Als er daraufhin nach seinem Wasserglas greifen will, stößt er dieses um und muss feststellen, dass seine Sicht verschwimmt. In diesem Moment stellt Karin fest, dass vor dem Versteck jemand ist. Draußen ist einer der beiden Kumo-Nin, die den Kampf von Team Taka gegen den Jinchuuriki beobachtet haben. Er schickt gerade eine Echse los, die eine Schriftrolle zum Raikage bringen soll, jedoch wird diese kurz darauf von Sasuke getötet. Schnell ist der Kumo-Nin umzingelt und muss feststellen, dass er wohl keine Chance mehr hat und entschuldigt sich in Gedanken beim Raikage...

Währenddessen bringt Madara den Jinchuuriki zu Zetsu, welcher bereits bei der Statue des Höllengottes wartet. Madara meint, dass sie nun nur noch auf Pain warten müssen... In der Zwischenzeit erfährt der Raikage, dass sein Bote entweder gestorben ist oder gefangen genommen wurde. Er befiehlt, dass sie sofort versuchen sollen, anhand ihrer bisherigen Daten herauszufinden, wo sich die Feinde befinden und zur Not mit einem ganzen Battalion ausrücken sollen. Er kann nicht glauben, dass nicht nur Yugito, sondern auch sein kleiner Bruder gefangen genommen wurden. Er versteht nicht, wie es Konoha bisher nicht geschafft hat, Sasuke zu eliminieren. Er befiehlt seiner Sekretärin, dass das Team von Samui, Omoi und Karui nach Konoha gehen soll, um zu berichten, dass sie nun gegen Sasuke Uchiha kämpfen sollen und außerdem eine Versammlung aller Kage stattfinden soll, da er Akatsuki nicht vergeben kann!