Naruto - Chapter 421



Recall Naruto! (ナルトを呼び戻せ!, Naruto o yobimodose!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
naruto_chapter_421_01.jpg
naruto_chapter_421_02.jpg
naruto_chapter_421_03.jpg
naruto_chapter_421_04.jpg
naruto_chapter_421_05.jpg
naruto_chapter_421_06.jpg


Recall Naruto! (ナルトを呼び戻せ!, Naruto o yobimodose!)


Die Einwohner von Konoha fliehen vor den Angriffen der Inkarnationen von Pain, wobei eine Massenpanik entsteht. Mehrere Menschen fliehen vor einem riesigen Insekt, wobei ein kleines Mädchen zu Boden gestoßen wird. Sie kann nicht mehr rechtzeitig aufstehen, doch kommt Sakura im richtigen Moment und schafft es, das Insekt durch ihre Kraft auszuschalten. Während sie sich um die Wunde des Mädchens kümmert und sie wieder zu ihrer Großmutter bringt, stellen einige Ninja, die gerade ankommen, um sich um das Insekt zu kümmern, fest, dass dieses bereits tot ist. Im selben Moment taucht auch Iruka auf und berichtet Sakura davon, dass es sich bei den Angreifern um Mitglieder von Akatsuki handelt, die hinter Naruto her sind. Er meint, dass Sakura lieber im Krankenhaus aushelfen soll, statt am Kampfgeschehen beteiligt zu sein, woraufhin diese zustimmt und sich zum Krankenhaus begibt.

Währenddessen, in Tsunades Büro, sitzt ein Frosch mit Taucherbrille, der meint, dass er nun Naruto holen wird. Tsunade bedankt sich bei ihm, als plötzlich die beiden Ältesten des Dorfes in den Raum kommen und meinen, dass Naruto auf dem Myoubokuzan bleiben soll. Er sei noch immer ein Kind und die Angreifer seien diejenigen, die Jiraiya getötet hätten. Wenn Naruto kommen sollte, würder er ganz sicher verlieren und somit würde auch noch der letzte Bijuu in die Hände von Akatsuki fallen. Tsunade ist empört und wütend über diesen Beschluss, sodass sie die beiden Ältesten am Kragen packt. Diese sind verwundert darüber, dass sich jemand so gegen sie wehrt, doch Tsunade denkt darüber nach, was Jiraiya, Fukasaku und Naruto selbst ihr gesagt haben.

Sie schreit die beiden an, dass sie Naruto nicht für immer wie ein kleines Kind oder wie die Geheimwaffe Konohas bezeichnen können. Er ist nicht dazu da, durch seine Existenz Konoha vor Kriegen zu bewahren, sondern er ist einer der Krieger des Dorfes, der sein Leben dafür geben würde, dieses und dessen Einwohner zu beschützen. Außerdem fügt sie noch hinzu, dass es eine Sache gibt, die Jiraiya, Sarutobi und auch Chiyo hatten, die den beiden allerdings fehlt: Vertrauen. Sie meint, dass ihr Großvater, der erste Hokage, einst das Vertrauen hatte, den beiden Ältesten Konoha zu übergeben. Nun ist es für sie an der Zeit, Vertrauen zu haben und den jungen Leuten die Möglichkeit zu geben, ihr Dorf selbst zu verteidigen. Die Ältesten sind von Tsunade beeindruckt, sodass sie nur meinen, dass Tsunade tun soll, was sie für richtig hält, bevor sie den Raum verlassen. In diesem Moment betritt jedoch Shizune den Raum und Tsunade fragt sie, was sie herausgefunden hat.

Zur gleichen Zeit sehen wir, dass Naruto anscheinend seine neue Technik vollständig erlernt hat, denn er hat es geschafft, mehrere Berge auf dem Myoubokuzan einfach zu zerschneiden. In der Zwischenzeit kümmern sich die Ninja von Konoha darum, dass alle Bewohner evakuiert und die nötigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Währenddessen, beim Kampf von Kakashi gegen Pain, fragt sich dieser, was der Angriff von Pain hätte gewesen sein können. Er greift ihn daraufhin mit einer Version seines Raikiri an, bei der sich das Chakra in einen Hund verwandelt, doch wird auch dieser Angriff einfach von Pains unsichtbarer Barriere abgeblockt, ohne dass dieser etwas getan hat. Nachdem Kakashi festgestellt hat, dass die Barriere nicht nur normale Angriffe, sondern auch andere Techniken abblocken kann, taucht eine weitere Inkarnation von Pain auf...

Inzwischen, wieder im Büro von Tsunade, erklärt Shizune die Bedeutung der Chakra-Receiver und meint, dass laut Fukasaku alle Inkarnationen von Pain solche Piercings hatten. Sie meint, dass diese Receiver vielleicht dafür sorgen kann, dass alle Pains gelenkt werden können, weiß es aber nicht genau und will mit dem Team von Ibiki sprechen. Beide sind sich jedoch sicher, dass diese Receiver etwas mit Pains Stärke zu tun haben. Tsunade befiehlt nun Shizune, sich mit Ibiki zu treffen, bevor sie selbst den Raum verlässt, um sich um die Verletzten zu kümmern, während sie einem Anbu befiehlt, dass dieser mit seinen Leuten Shizune und das Team von Ibiki beschützen soll. Sie meint, dass der Frosch das auch Fukasaku berichten soll, wenn er Naruto zurückholt, woraufhin dieser zurückgelassen wird. Er denkt, dass es nun an der Zeit sei, sich auf den Weg zu machen, doch gerade als er die Technik anwenden will, spritzt Blut und die Taucherbrille fliegt zu Boden. Hinter dem Frosch steht Danzou mit einem Schwert, während er mit einem dämonischen Blick sagt, dass der Kyuubi nun aus dem Spiel sei...