Naruto - Chapter 423



Tendo's Ability! (天道の能力!, Tendō no nōryoku!)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
naruto_chapter_423_01.jpg
naruto_chapter_423_02.jpg
naruto_chapter_423_03.jpg
naruto_chapter_423_04.jpg
naruto_chapter_423_05.jpg
naruto_chapter_423_06.jpg


Tendo's Ability! (天道の能力!, Tendō no nōryoku!)


Chouza ist beeindruckt von Kakashis schneller Reaktionsfähigkeit und fragt ihn, wie viel Chakra er noch hat. Kakashi ist außer Atem und meint, dass er einen Raibunshin benutzt hat und deswegen nur noch über die Hälfte seines Chakras verfügt, als die Inkarnation des Gottes sie angreift. Chouji warnt seinen Vater, während alle anderen Ninja, die mit den beiden gekommen sind, ihre Angriffe vorbereiten. Pain benutzt jedoch seine „Shinra Tensei“-Technik und schleudert so alle Angriffe zurück. Kakashi schmeißt daraufhin ein Kunai, an dem eine Rauchbombe befestigt ist, um so für ein wenig Verwirrung zu sorgen und ihnen Zeit zu verschaffen, um sich in Sicherheit zu bringen.

Er lehnt wenig später mit Chouji und Chouza an einer Wand und erklärt diesen, wie die Technik der Inkarnation des Gottes funktioniert. Chouza stellt fest, dass der Intervall zu kurz ist, um ihnen genügend Zeit für einen Gegenangriff zu geben, doch Kakashi hat einen Plan und bittet die beiden, ihm zu vertrauen und zu helfen. Kurz darauf kommt er unter Pain aus der Erde hervor und greift ihn mit einem Kunai an, wird jedoch von dem verwunderten Pain zurückgeschleudert. Im selben Moment kommen Chouza und Chouji aus entgegengesetzten Richtungen auf Pain zugerollt, werden jedoch auch zurückgeschleudert.

Kakashi hat allerdings vorher eine Kette im Boden versteckt, an deren Enden Chouji und Chouza nun ziehen und Pain so fesseln. Dieser ist beeindruckt davon, dass Kakashi so schnell eine weitere Attacke vorbereitet hat, doch im selben Moment taucht Kakahi schon vor ihm auf und greift ihn mit einem Raikiri an. Allerdings taucht nun die Inkarnation der Hölle vor Pain auf und schützt diesen. Chouza fragt sich, wie dieser Körper sich überhaupt nicht bewegen kann, doch Kakashi lässt sich nicht beirren. Er setzt seinen Angriff fort und zerteilt die Inkarnation der Hölle, in der Hoffnung, auch noch die Inkarnation des Gottes zu treffen.

In der Zwischenzeit ruht Naruto sich von seinem Extra-Training aus und schaut traurig in den Himmel, während er sich fragt, ob seine Freunde in Konoha sicher sind. Fukasaku, welcher auf der Suche nach Naruto war und ihn gerade gefunden hat, antwortete darauf, dass die Ninja in Konoha alle stark genug sind und sich nicht von einem einfachen Angriff überlisten lassen werden. Naruto soll Vertrauen in sie haben und sich auf sein Training konzentrieren, da es für ihn darauf ankommt. Deswegen soll er nun mit Fukasaku die Fusion trainieren, damit er sie anwenden kann, wenn es wirklich darauf ankommt. Außerdem meint Fukasaku noch, dass sie einen Boten senden werden, wenn wirklich etwas passieren sollte. Naruto stimmt zu und sie beginnen mit dem Training.

Wieder in Konoha hat die Inkarnation des Gottes inzwischen alle seine Gegner besiegt und Kakashi ist der einzige, der noch wach ist. Er ist zwischen den Trümmern eines Hauses eingeschlossen und die Inkarnation des Gottes steht ein paar Meter von ihm entfernt, während er feststellt, dass sich Kakashi scheinbar nicht bewegen kann. Zudem stellt er noch fest, dass es sich bei Kakashi wohl nicht um einen Doppelgänger handelt und er ihn nun endgültig besiegen wird.

Jedoch will er auf Nummer sicher gehen und seinen Abstand aufrecht halten, weshalb er durch seine Technik aus einem Brett einen Nagel zieht. Diesen richtet er auf Kakashi und meint, dass er nun Schmerzen kennen lernen wird, während Kakashi feststellt, dass er ihn aus dieser geringen Entfernung und in seiner eingeklemmten Situation den Nagel nicht abwehren kann. Daraufhin schießt er den Nagel mit seiner Technik auf Kakashi zu und trifft diesen, wobei dessen Blut in die Höhe spritzt…