Naruto - Chapter 446



I Just Want to Protect the Two of Them (ただ二人を守もりたい, Tada futari o mamoritai)
Daten
Band
?
Kapitel
?
Bilder
naruto_chapter_446_01.jpg
naruto_chapter_446_02.jpg
naruto_chapter_446_03.jpg
naruto_chapter_446_04.jpg


I Just Want to Protect the Two of Them (ただ二人を守もりたい, Tada futari o mamoritai)


Immer noch berichtet Nagato, wie aus ihm die Person geworden ist, die er heute ist. Damals hatte Yahiko zu ihm gesagt, dass er nicht um den Tod des Hundes weinen sollte, denn durch Trauer allein ließe sich nichts ändern. Er wollte hingegen etwas in Ame ändern, wollte zu mehr als nur zu leeren Versprechungen in der Lage sein. Deswegen wollte er unbedingt ein Ninja werden, weshalb die drei sich auf die Suche nach jemandem gemacht haben, der sie ausbilden würde. Sie haben diejenigen gefunden, die gegen Hanzou gekämpft hatten, die Sannin. Jiraiya hatte sich dazu bereit erklärt, sie zu trainieren, obwohl Orochimaru und Tsunade dagegen gewesen wären, doch konnte sich Nagato nicht mit dem Gedanken anfreunden, von einem Ninja aus Konoha unterrichtet zu werden. Zu tief verankert waren die Erinnerung an die Ermordung seiner Eltern, als dass er sie einfach so hätte vergessen können.

Nachdem Nagato zu Naruto meinte, dass er am besten verstehen könne, warum er die Konoha-Nin nicht akzeptieren konnte, erzählt er weiter. Schon kurze Zeit, nachdem Jiraiya die Drei zu trainieren begonnen hat, wurden Nagato und Yahiko von einem einsamen Ninja angegriffen. Obwohl der Ninja Yahiko fast getötet hätte, war Nagato alleine in der Lage, ihn zu töten, wobei wieder sein Rinnegan durch sein Unterbewusstsein erweckt wurde. Danach hat Jiraiya begonnen, ihnen Ninjutsu beizubringen. Er hatte behauptet, dass sie zur Selbstverteidigung dienen würden, doch war Nagato schon damals der Ansicht gewesen, dass es nur ein Weg für ihn sein sollte, die Macht des Rinnegan zu kontrollieren zu lernen. Allerdings hatte er sich selbst nicht verzeihen können und hatte Angst vor seinen eigenen Kräften gehabt, weil er nicht wusste, ob er das Richtige getan hatte. Jiraiya hatte ihm erklärt, dass er seinen Freund gerettet hat und somit auf jeden Fall das Richtige getan hatte, was dazu führte, dass Nagato ihn akzeptierte, obwohl er ein Konoha-Nin war.

Damals hatte Jiraiya ihm erklärt, dass Menschen zu hassen lernen, wenn sie verletzt werden. Wenn sie jedoch jemanden verletzen, dann werden sie selbst gehasst und fühlen sich deswegen schuldig. Die Menschen, die diese beiden Arten von Schmerz kennen, sind dazu in der Lage, sich zu entwickeln und freundlich zu sein. Durch Schmerzen wird man stärker, indem man über den Schmerz nachdenkt, der einen plagt, findet man seine eigene Antwort auf eine Frage. Nagato meint, dass Jiraiya diese Wort beinahe zu ihm selbst gesagt hatte und dass er selbst, genau wie Naruto nun, seine Antwort noch nicht gefunden hatte. Für Nagato war jedoch damals die Antwort schon klar gewesen, er wollte auf jeden Fall die beschützen, die ihm wichtig waren. Jiraiya hatte erkannt, dass Nagato die Kraft dazu und zu noch mehr besitzt, weshalb er wollte, dass er der Welt den Frieden bringt, wie es einst der Weise der Sechs Pfade, Nagatos Vorfahr, getan hatte.

Nach einigen Jahren des Trainings waren ihre Körper, aber auch ihr Geist stärker denn je, doch behielt Nagato immer Jiraiyas Worte im Kopf: Der Weise der Sechs Pfade war der erste, der die wahre Bedeutung des Chakras erkannt hat und er hat die Kraft seines Rinnegan genutzt, um seine Religion zu verbreiten. Diese Religion wurde mit der Zeit zu dem, was nun das Leben als Ninja darstellt, weshalb Ninja auch nicht leben, um Krieg zu führen, sondern leben, um Frieden zu bringen. Mit den Worten, dass Nagato diesen Glauben weitertragen soll, hatte Jiraiya sie verlassen und die Drei haben eine Gruppe von Ninja gegründet, die ebenfalls Ame vom Krieg befreien wollten. Selbst der Anführer des Landes, Hanzou, wollte mit ihnen verhandeln. Doch war alles eine Falle, die er zusammen mit Danzou aus Konoha organisiert hatte. Sie nahmen Konan gefangen und zwangen Nagato, Yahiko zu töten, wenn sie nicht wollten, dass Konan stirbt. Da Nagato nicht in der Lage war, Yahiko zu töten, hat dieser sich selbst umgebracht, es aber so aussehen lassen, als wäre er von Nagato erstochen worden. Dieses Erlebnis war der zweite Grund für Nagatos unendlichen Schmerz...