Naruto - Chapter 528


Nicht nur "träge"
Daten
Band
?
Kapitel
528
Bilder
darui_ginkaku.png
kinkaku_kyuubi_modus.png


Nicht nur "träge"

Der Kampf gegen die zwei Kin-Gin Brüder geht weiter! Darui, der noch nicht besiegt wurde, hat inzwischen herausgefunden, welches Wort er am häufigsten in seinem Leben gesagt hat. Auch hat er den Grund, weshalb Samui eingesaugt wurde, trotz kein einziges Wort gesagt zu haben, herausgefunden. Eines der Brüder sagt, er sei der einzige, der die Funktionalität der Waffen herausgefunden hätte. Darui sagt zu ihnen, dass sie vorhin gemeint hätten, dass Schweigen gold sei, woraufhin Kinkaku mit den Worten "Reden kann manchmal silber sein" antwortet und sagt, dass ihr Problem im Augenblick "Totenstille" sei. Er fängt an zu lachen und fragt Darui, ob er diesen Witz verstanden hätte.

Kinkaku erinnert Darui an seine vorigen Worte, dass Wörter nur für Betrug und Lügen verwendet werden können und, dass diese nur Werkzeuge der Shinibo-Welt dienen. Darui sagt zu ihnen, dass man sie in seinen Dorf genau wegen dieser Denkweise als Verkörperung der Schande ansieht. Kinkaku schreit ihn daraufhin an, und meint, er könne sich dies nicht erlauben so mit ihn zu reden und wundert sich, was bloß mit den Shinobis heutzutage los sei. Darui erinnert sich an ein Gespräch mit dem Raikage, indem er es bereut, den Raikage in der Kage-Sitzung nicht beschützen konnte, da E seinen linken Arm damals verloren hat. Der Raikage antwortet darauf, dass er sich nicht um seinen linken Arm kümmere, solange er noch seine beiden rechten Arme habe. Darui fragt welcher der andere rechte Arm sei. E antwortet mit "du". Darui sagt, dass er die rechte Hand des Raikage sei und dass er niemals nur sein Werkzeug sein wird. Ginkaku sagt zu Kinkaku, er solle das Benihisago bereithalten. Plötzlich wird Darui in das Gefäß eingesaugt und wundert sich, da er das Wort ("träge") nicht erwähnt hat. Jedoch erkennt er schnell, dass sich ein Wort, welches er vorher gesagt hat, ähnlich anhört, wie seines. Darui entschuldigt sich bei allen, vorallem bei dem Raikage. Als er komplett eingesaugt wurde, wollen sich Kinkagu und Ginkaku ins andere Kampfgeschehen schmeißen, jedoch erscheint plötzlich zur großen Verwirrung Darui hinter Ginkaku auf und attackiert diesen mit seinem Schwert.

Darui zwingt Kinkaku das Benihisago loszulassen und wegzuspringen, wodurch dieser das Seil leicht berührt. Darui hat die Waffen Rikudou Sennin no Hougu an sich genommen. Die Seele von Ginkaku entweicht von seinem Körper. Die Kin-Gin-Brüder erkennen, dass jemand durch sagen seines am zweit häufigstes gesagtes Wort dem Einsaugen entgehen kann. Darui schneidet die Seele von Ginkaku ab und saugt diese in das Benihisago ein. Darui bricht fast vor Erschöpfung zusammen, da die Rikudou Sennin no Hougu einen unglaublichen Chakra Verbrauch mit sich ziehen. Er betrachtet das Sieben-Stern-Schwert und sagt zu Ginkaku, dass Worte wirklich manchmal zum Betrug verwendet werden können, aber sie seien auch die einzige Möglichkeit, auszudrücken, was man tief in seinem Herzen spürt. Ginkaku bekommt es mit der Angst zu tun und bietet seinen Bruder mit den worten "hilf mir, Kinkaku." zu helfen. Doch der Name "Kinkaku" ist das Wort, welches er in seinem Leben am häufigsten ausgesprochen hat, worauf er in das Benihisao eingesaugt wird. Nachdem Ginkaku eingesaugt wurde, bricht eine Explosion auf der Wasseroberfläche.

Darui kann seinen Augen nicht trauen. Vor im steht Kinkaku im Kyuubi-Modus! Er ist umhüllt mit dem Chakra des Neunschwänzigen. Es haben sich bei ihm sechs Schwänze gebildet, allerdings ohne Knochen, wie es bei Naruto der Fall wäre. Ein starker Chakra-Schwanz wird auch von den anderen Shinobi auf dem Schlachtfeld wahrgenommen. Kakuzu sagt, er hätte Kinkaku in diesem Zustand schon lange nicht mehr gesehen und dass dies bedeuten müsse, dass jemand seinen Bruder Ginkaku besiegt hat. Darui ist immer noch außer sich und steht erschöpft Kinkaku im "Kyuubi-Modus" gegenüber.