Naruto - Chapter 530


Die goldene Bindung
Daten
Band
?
Kapitel
530
Bilder
kakuzu_530.png
hanzou_530.png


Chojis Entschluss

Der Kampf gegen Kinkaku ist beendet. Darui ist erleichtert und schließt den Versiegelungs-Topf zu.
Choji sagt, dass es sich anfühlt als ob er 25 Kilogramm Gewicht durch seinen Angstschweiß verloren hätte. Ino lobt diesen. Shikaku, der Vater von Shikamaru, gibt nun Anweisungen, dass sich alle Divisionen wieder an den Plan halten sollen. Die Väter von Ino, Shikamaru und Choji loben diese. Inos Vater sagt zu ihr in Gedanken, dass sich ihr Shintenshin no Jutsu Jutsu von der Geschwindigkeit her sehr verbessert hat. Kitsuchi, der Generall der dritten Division ,sagt, dass alle Verletzten an einen sicheren Ort zusammengetragen werden sollen und dass der Rest ihm folgen soll.

Darui bereut es, dass das Seil mit Kinkaku versiegelt worden ist. Er sagt, dass sie von nun an nicht mehr die Schätze benutzen können. Er fragt sich was aus dem Bananenblattfächer geworden ist, welches mit Ginkagu versiegelt wurde.

Shikamaru befiehlt Choji und Ino ihm zu folgen. Sie bleiben plötzlich stehen und sehen Kakuzu mitsamt seiner Elementmonster vor ihnen stehen.Shikamaru sagt, obwohl Kakuzu im Kampffeld ein Bischof wäre, wüßten sie, wie er sich bewege und kennen auch seine Fähigkeiten. Somit würden sie gewinnen. (Shikamaru macht hierbei eine Anspielungen auf das japanische Brettspiel "Shogi".)
Kakuzu erinnert sich an Shikamaru und sagt, wenn dieser hier ist, dann müsse er Hidan damals besiegt haben können. Weiteres meint er, dass Hidan nicht wiederbelebt wurde, deshalb dieser noch irgendwo am Leben sei. Ino möchte nicht wissen, was aus Hidan geworden ist. Kakuzu attackiert einen Shinobi und reist ihm dessen Herz raus und setzt es in seinem. Ino sagt, dass sie ihn schon wieder mindestens 5 Mal töten müssen, um ihn endgültig "besiegen" zu können. Kakuzu sagt zu Shikamaru, wenn er der Bischof im Feld sei, dann müsse dieser sich auch wie er benehmen. Kankuzu lässt seine Elementmonsters frei. Er sagt, dass sie auch ihre "Schätze" hätten. Er zeigt auf Dan und Asuma. Das Ino-Shika-Cho Trio ist geschockt, als sie ihren ehemaligen Sensei sehen. Dan fragt Chouza, ob dieser für das Jutsu "Ninpou: Shishi Enjin" bereit wäre, bevor Dan seins benutzt. Als Kakuzu seine Elementmonster losschickt, wird er plötzlich von Kotetsu Hagane und Izumo Kamizuki schwer angegriffen, indem die beiden zwei von Kotetsus Riesenkunais mit einer Kette verwenden und ihn so durchtrennen. Kotetsu erinnert sich an Kakuzu, doch dieser sagt, dass es ihm leid tue, lächerliche Shinobis immer zu vergessen. Die beiden weisen Shikamaru und sein Team an, ihnen bei der Versiegelung zu helfen, doch diese werden von Shikaku gestoppt. Er sagt Darui würde Kotetsu und Izuma helfen. Stattdessen soll dich das Team von Shikamaru um Asuma kümmern.
Izumo sagt, dass dies eine schlechte Idee sei und es einfach zu grausam für die wäre ihren ehemaligen Sensei zu bekämpfen. Im Gegenteil, sagt Shikaku. Shikamaru und Co. Kennen ihren Sensei besser als jeder andere. Somit hätten sie die besten Chancen zu siegen. Shikaku sagt zu den drein nicht feige zu sein, sie sollen ihre Gefühle unterdrücken, da sie sich im Krieg befinden. Shikamaru erinnert sich an ein Gespräch mit seinem Vater im Konoha-Krankenhaus nach der Mission, wo sie Uchiha Sasuke zurückbringen hätten sollen. Damals hat sein Vater gesagt, wenn er sich wirklich um seine Freunde Sorgen macht, er lernen solle, ein besserer Anführer zu werden und aufhören soll, vor Problemen wegzurennen. Ino fragt zu Chouji, ob er sich noch an die letzte Worte von Asuma erinnert innert. Dieser hat damals zu ihn gesagt, dass er das Herz eines Kindes habe und er deswegen stärker werde als alle anderen könnte, nur an Selbstvertrauen fehle es ihm. Auch in Ino kommt diese Erinnerung hoch, wo ihr ehemaliger Sensei zu ihr gesagt hat, dass sie stur sei und deshalb Shikamaru und Chouji zusammenhalten solle. Sie klopf daraufhin ihre Kameraden auf die Schulter und weist diese an loszugehen.

Derweil macht sich Kankuros Devision auf dem Weg zu Darui. Sie werden allerdings von Hanzou, Chiyo und Kimimaro verfolgt. Kimimaro bemerkt, dass sich das Chakra von Orochimarus durch seinen ganzen Körper fließt und er deshalb nicht versagen darf. Chiyo, die Großmutter von Gaara, flucht, wer auch immer sie beschworen hat, ob Akatsuki oder Orochimaru, dieser werde nicht einfach davonkommen. Hanzou befiehlt daraufhin Chiyo, ihre Klasse zu halten, da dieser sich zu konzentrieren versucht. Hanzou meint, sie seien nun nah genug an den Gegner und beschwört sein Kuchiyose no Jutsu, ein Salamander. Dieser lässt Giftgas aus seinem Maul strömen. Das Giftgas wird von Kankuros Team eingeatmet. Diese werden sofort gelähmt. Hanzou hollt nun eine Sichel raus und versucht den völlig gelähmten Kankuro zu attackiert. Doch plötzlich wird der Angriff von Mifune, dem Generall der Samurai Devision, blockiert. Mifune sagt, er hätte sich schon immer mal gewünscht, den legendären Hanzou im Kampf gegenüber zu stehen.