Naruto - Chapter 552


'Voraussetzung für einen Hokage'
Daten
Band
?
Kapitel
552
Bilder
k552.png


Voraussetzung für einen Hokage

Zum Entsetzen Kabutos wurde Nagato nun endgültig von Itachis Susanoo versiegelt. Doch dieser sieht die Situation positiv und meint, dass es nun an der Zeit wäre, seine „Trumpfkarte“ auszuspielen. Naruto ist nach dem Kampf so sehr erschöpft, dass er es noch nicht mal schaffen kann, einen Kage Bunshin zu erschaffen, da er anscheinend zu lange das Chakra des Kyuubis strapaziert hat. Itachi beruhigt diesen und bittet ihn, den Rest ihn zu überlassen, da er eine Perfekte Technik gegen das Edo Tensei hätte. Des Weiteren rät Itachi, dass Naruto aufpassen muss, nicht durch seinen rapiden Kraftzuwachs ein zu großes Ego zu entwickeln und arrogant zu werden. Wenn dieser so weitermacht, wird er eines Tages so wie Madara werden. Abschließend erklärt er, dass niemand ein Hokage werden könne, um Ansehen und Respekt zu bekommen, sondern nur jene, die es bereits haben. Nähmlich von ihren Freunde und Kameraden.

Während Naruto über Itachis Worte nachdenkt, tötet dieser die Krähe und damit Shisuis Auge mit Amaterasu, da es während den nächsten zehn Jahren unbrauchbar ist und ihm im bevorstehenden Kampf gegen Sasuke nicht nützen wird. Itachi verlässt sich auf Narutos Stärke und meint, dass er Sasuke auch ohne die Krähe besiegen könne. Er bittet Killer Bee auf Naruto aufzupassen, was dieser natürlich bejaht, und verabschiedet sich.
Andernorts sind die wiederbelebten Kage nicht leicht zu besiegen. Einige Shinobis versuchen den zweiten Mizukage zu besiegen. Allerdings ist dies ein schwieriges Unterfangen, da die Muschel des Mizukage Trugbilder und diverse Genjutsus entstehen lässt. Während Temari versucht den dritten Raikage zu versiegeln, unterstützt Gaara den Oonoki beim Kampf gegen dessen Meister, Muu. Als dieser grad dabei ist sein Kekke Genkai des Jiton anzuwenden, wird dieser von jemand Unbekannten mit dem Rasengan anvisiert.