Naruto - Chapter 561


Die Macht des Namens
Daten
Band
?
Kapitel
561
Bilder
503pxkapitel561.png


Die Macht des Namens

Gaara gibt den Befehl möglichst schnell zu rennen, bevor der Meteorit auf die 4. Division der Allianz zurast. Onoki hingegen fliegt auf den Meteor zu. Der Tsuchikage stemmt sich gegen den Meteor und versucht ihn mit einem Jutsu leichter zu machen um ihn so stoppen zu können. Gaara unterstützt diesen mit seinem Sand. Der Tsuchikage kann den Meteor stoppen, jedoch lässt Madara einen zweiten auf den ersten prallen.

Im Hauptquartier erklärt Tsunade, weshalb Tobi sich als Madara ausgibt. Weil allein Madaras Name Furcht hervorrufe, meint Tsunade und beschließt selbst an die Front zu gehen. Während sich Madara und Muu wieder zusammensetzen, muss ersterer feststellen, dass Oonoki trotz allem überlebt hat. Auf Madaras Frage, wie viel Kabuto über ihn wisse, anwortet dieser, dass er wohl bei seinem Kampf gegen Hashirama Senju nicht gestorben ist und sogar etwas von dessen Kraft erlangt haben könnte.

Daraufhin versucht Madara das Kyuubi als Vertrauten-Geist zu beschwören, was jedoch scheitert. Kabuto erklärt, dass das Kyuubi längst in einem Menschen namens Naruto Uzumaki versiegelt ist. Das Kyuubi verachtet Madara scheinbar so sehr, dass es sich entschließt, Naruto Chakra zu geben, ohne dabei seinen Körper zu übernehmen. Naruto stürmt nach vorne und wendet das Tajuu Kage Bunshin no Jutsu an und erzeugt viele Chou Oodama Rasengans, womit er das herankommende Mokuton-Jutsu aufhält und Madara damit beeindruckt. Naruto hat inzwischen das ganze Chakra des Kyuubis auf einmal verbraucht. Dem Tsuchikage bleibt deshalb keine Wahl und beschließt selbst bis zum Ende zu kämpfen.