Naruto - Chapter 588


The Kage’s Burden
Daten
Band
?
Kapitel
588
Bilder
589pxkapitel588.png


The Kage’s Burden

Itachi will dem Edo Tensei ein Ende setzten und möchte somit die Toten ruhen lassen. Dann bemerkt Sasuke jedoch, dass Itachi infolgedessen, durch das Lösen des Jutsus, ins Totenreich zurück kehren muss. Itachi jedoch sieht dies nicht so schlimm an, denn ihn halten keine Verpflichtungen mehr in dieser Welt, was bedeutet, dass seine letzte Verpflichtung, das Auflösen des Edo Tenseis war und somit Konoha wieder einen Dienst erwiesen hat. Darauf stürmt Sasuke los und fragt ihn, wieso er dies für Konoha tue, nachdem sie all das getan haben. Ausserdem sagt Sasuke, dass Itachi Schuld ist, dass Sasuke Konoha nicht verzeihen kann, doch Itachi denkt an Naruto und erläutert ihm, dass es nicht an ihm liegt Sasuke weiter zu beeinflussen. Somit scheint das Gespräch ein jähes Ende zu nehmen und Itachi wendet ein Genjutsu auf Kabuto an, welches Kabuto so steuert, dass er Itachi zeigt wie man das Edo Tensei unterbindet.

Nach dem Genjutsu von Itachi kommt es zu einem Szenenwechsel, bei dem die Kage immer noch gegen Madara und seine Holzdoppelgänger kämpfen. Allerdings können alle Doppelgänger auch Susano’o aktivieren, welche den Kage stark zusetzen.
Dabei bekommen Gaara und Mei(Mizukage) die volle Breitseite von Susano’o ab und leider müssen sich beide zugestehen, dass sie machtlos gegen die Doppelgänger sind und diese zu stark sind. Dann stürmen jedoch Tsunade und A auf jeweils einen Doppelgänger und greifen diese an. Tsunade setzt immernoch das Byakugō no Jutsu, welches sie stark macht, jedoch ihre Gesundheit aufs Spiel setzt. Doch Tsunade sagt, das sie ohne Rücksicht auf Verluste kämpft! Plötzlich spuckt sie Blut aus dem Mund und somit lenkt sie A unbewusst ab, wodurch dieser von Madara gefangen wird und dann von einem Genjutsu gelähmt wird. Sofort darauf greifen ihn die anderen Doppelgänger mit deren Susano’o an, doch in letzter Sekunde wird A von Oonoki gerettet.

Daraufhin sprich Oonoki alle Kage an, sie sollen standhaft bleiben und sie sollen weiterkämpfen. Dadurch schöpfen alle Kage Mut und stellen sich Taper gegen die Horde der Susano’os!
Madara leitet prompt einen Angriff ein, währenddessen gibt Tsunade ihr restliches Chakra dem Oonoki, damit er einen finalen Schlag ausführen kann. Es erscheint ein riesiges Jinton Justu, welches Madara auch mit seinem Rin’negan nicht absorbieren kann, weil seine Doppelgänger Susano’o zu oft eingesetzt haben. Dann wird Madara von einem Drachen, welches aus dem Jutsu von Oonoki kommt, aufgefressen, doch da diese Art der Attacke gegen Madara nichts nützt, versucht Gaara, durch seinen Sand und das Raiton-Wasser-Geschoss von Mai, Madara zu versiegeln.

Doch dann lässt Madara mit seiner vollen Kraft antworten und zeigt den Kagen, dass seine Kraft um Längen nicht reicht um Madara zu besiegen. Mit diesen Worten wechselt Madara vom EMS zum Rin’negan und lässt Susano’o in seiner vollkommenden Form erscheinen...!