Naruto - Chapter 603


Rehabilitation (リハビリ, "Rihabiri")
Daten
Band
?
Kapitel
603
Bilder
kapitel602.png


Rehabilitation (リハビリ, "Rihabiri")

Der Gesellschaft vom weißen Zetsu und einem anderen mit wirbeligem Gesichtsmuster überlassen, gehen Obito diese beiden gründlich auf die Nerven, die von den menschlichen Körperfunktionen völlig fasziniert sind – sie selber müssen ja nicht essen oder trinken und nicht mal die Toilette benutzen. Obito machte ihnen klar, dass sie ihn mit dem Kram in Ruhe lassen sollen und stellte fest, dass er nur zur Hälfte aus künstlichem Material besteht. Die beiden behaupteten, dass sie Obito bei seiner Genesung helfen sollten bis Madara aufwacht und fingen an, Obito Fragen zu stellen, warum er im Schlaf ständig einen Glockenton wiederholt hatte, sowie die Worte „blöder Kakashi“. Nachdem sie ihm erklärt hatten, dass der dritte Klon hinausgegangen war, um Informationen zu sammeln, und dass sie sich durch die Erde bewegen konnten, begannen die beiden Zetsu, den Plan Madaras für den Weltfrieden zu rezitieren. Ohne darauf zu achten, wiederholte Obito, dass er entschlossen sei, diesen Ort zu verlassen und Rin und Kakashi wiederzutreffen, womit er seine schmerzvolle Rehabilitation begann. Nachdem eine gefühlt endlose Zeit vergangen war, hatte Orbito deutlich längere Haare und war in der Lage, seine künstlichen Gliedmaßen perfekt zu bewegen.

Eines Tages kam White Zetsu zu ihrem Versteck zurück und alarmierte Obito, dass seine Kameraden in Gefahr seien, umzingelt von Kirigakure Ninja. Orbito sprang sofort hoch und wollte aus der Höhle raus, aber er krachte nur gegen den Fels und riss sich den rechten Arm ab.

Der wirbelig gemusterte Zetsu bot sich selber als Ersatz an und umhüllte den jungen Uchiha, der sich zum Aufbruch vorbereitete.