Naruto - Chapter 642



An Opening (突破口, "Toppakō")
Daten
Band
?
Kapitel
642
Bilder
naruto_kapitel642.png


An Opening (突破口, "Toppakō")


Das ganze Gebiet wurde von dem Angriff auf Obito in Brand gesetzt, und Sasuke und Naruto sehen zu und fragen sich, ob ihr Angriff erfolgreich war. In der Zwischenzeit teleportiert sich Tobirama an Minatos Seite und bemerkt, dass sie ihren Angriff ausgeführt hätten, ehe Obito sich mit den mysteriösen Kugeln habe schützen können. Obito jedoch entsteigt den Flammen unverwundet, während die Kugeln die schwarzen Flammen löschen.

Als die beiden Hokage die Situation analysieren, bemerkt Tobirama, dass sich Minatos Arm mittlerweile regeneriert haben sollte und kommt zu dem Schluss, dass, was auch immer Obito tat, mit dem Einsatz von Yin-Yang zu tun haben musste, das die regenerativen Fähigkeiten der Technik nutzlos mache. Naruto ruft Sasuke zu und bemerkt, dass sie den Angriff werden anführen müssen und versucht, in die Bijuu-Form zu gelangen. Als Ergebnis verschwindet das Gewand vollständig, was Tobirama dazu veranlasst, Naruto und Minato dafür zu schelten, dass sie nicht nachgedacht haben. Während sich Minato kleinlaut beim Zweiten entschuldigt, sind alle schockiert, als Gamakichi Obito mit der der Stärkesirup-Kanone (Mizuame Teppō) angreift und er stellt fest, dass die Beschwörungstechnik bald erschöpft sein werde und er etwas versuchen möchte, ehe er verschwinde.

Als Obito den Angriff unter den wachsamen Augen der Shinobi abwehrt, stellt Minato in Frage, ob seine Absichten Obito dazu bringen, die Position des Hokage zu schmähen, was dazu führt, dass Minato die Ereigniskette während des Kyuubi-Angriffs in Konoha auf seine eigene Unfähigkeit zurückführt, seinen eigenen Schüler zu erkennen. Naruto jedoch erklärt dem Jinchūriki, dass er nicht auf die Position herabsehen solle, weil er nicht in der Lage war, sie einzunehmen, und Tobirama - der aufgreift, was geschah, als Naruto ein Rasengan bildete - teleportiert Naruto über Obito, wo er seinen Angriff direkt in Obitos Rücken schmettert.

Obwohl Susake und Minato schockiert sind, erklärt Tobirama, dass es sich gezeigt habe, dass Senjutsu gegen Obitos Form effektiv eingesetzt werden könne. Als Minato bemerkt, dass sein Sohn ein Eremit wie sein eigener Sensei geworden sei, bemerkt die silhouettenhafte Hälfte von Kurama, dass Naruto zu jemand geworden sei, der seine Eltern liebe und sogar seine Yang-Hälfte überredet habe, mit ihm zusammen zu arbeiten.