Naruto Shippuuden Episode 111



Shattered Promise (砕かれた約束, "Kudakareta yakusoku")
Daten
Staffel
5
Episode
111
Bilder

shippuden_ep_111_1.jpg
shippuden_ep_111_2.jpg
shippuden_ep_111_3.jpg
shippuden_ep_111_4.jpg


Shattered Promise (砕かれた約束, "Kudakareta yakusoku")


Das Team von Shizune ist immer noch dabei, das Sanbi zu versiegeln, doch dieses wehrt sich gegen den Vorgang. Die anderen Konoha-Nin wollen ihnen zur Hilfe kommen, als Lee bemerkt, dass sie von einem Monster verfolgt werden. Es stellt sich heraus, dass die Körper von Gurens Untergebenen sich zu einem einzigen Körper vereint haben, der ganz aus Nuraris Schleim besteht. Lee will es ihnen endlich heimzahlen, dass sie ihn besiegt haben, doch müssen sie feststellen, dass ihre Angriffe keine Wirkung zeigen. Stattdessen werden sie von dem Monster angegriffen, das über die Techniken der drei einzelnen Ninja verfügt. Kakashi erkennt, dass sie wohl erst mit diesem Monster fertig werden müssen, bevor sie den anderen helfen können, weshalb er sein Sharingan einsetzt.

Zur selben Zeit fragen sich Naruto und Guren, wie es Kabuto sein konnte, der sich die ganze Zeit als Rinji ausgegeben hat. Dieser meint daraufhin, dass Rinji schon seit einiger Zeit seiner Sammlung angehört und er ihm einfach zu nervig geworden war. Da er keinen anderen außer sich selbst als Diener Orochimarus anerkennt, hat er Rinji getötet und seinen Platz eingenommen, um Orochimarus Plan aus dem Schatten heraus ausführen zu können. Bisher ist alles nach Plan verlaufen, doch obwohl Yuukimaru erfahren hat, dass es Guren war, die seine Mutter getötet hat, ist seine Wut nicht so stark geworden, dass er das Sanbi vollends hätte kontrollieren können. Naruto ist wütend auf ihn und meint, dass es unverzeihlich ist, wie er mit den Gefühlen der beiden spielt. Er meint zu Guren, dass sie mit Yuukimaru fliehen soll, während er sich um Kabuto kümmert, doch beschwört dieser Rinjis toten Körper herauf und lässt ihn als Zombie gegen Guren kämpfen.

Um gegen Rinji bestehen zu können, setzt Guren Yuukimaru ab und sperrt ihn in ein Kristallgefängnis ein, damit er vor Angriffen sicher ist. Sie versichert ihm, dass er warten soll, wo er ist und dass sie ganz sicher wieder kommen wird, schließlich hat sie ihm versprochen, ihn immer zu beschützen. Daraufhin versucht sie, Rinji in Kristall einzuschließen, doch schafft der es, mit den Sonarwellen seiner Fledermäuse den Kristall zu zerbrechen. Er behauptet, dass ihr Shouton nie eine Bedrohung für ihn war und zerstört auch das Kristallgefängnis um Yuukimaru. Als Rinji ihn angreifen will, schließt Guren ihn mit sich selbst in einen Kristall ein und beide drohen, von der Klippe zu fallen. Yuukimaru versucht sie aufzuhalten, doch ist der Kristall zu schwer und fällt ins Wasser. Yuukimaru stellt fest, dass der Talisman von Guren zu brechen beginnt und bei dem Gedanken, dass er nun auch noch Guren verloren hat, brechen seine versteckten Kräfte aus ihm hervor.

Diese immense Kraft sorgt dafür, dass das Sanbi aus dem Siegel ausbrechen kann. Sakura, Ino, Hinata und Shizune werden von den Wellen davon gespült und auch Kakashi und die anderen bemerken den Ausbruch des Sanbi, welches das Monster besiegt. Daraufhin begibt sich das Sanbi auf Yuukimaru zu und Naruto versucht, ihn aufzuhalten, doch reagiert Yuukimaru gar nicht mehr auf ihn. Dadurch, dass Yuukimaru so aufgewühlt ist, ist das Sanbi auch aufgebracht und schießt wie wild mit Wasserkugeln um sich. Naruto versucht ihn aufzuhalten, muss aber feststellen, dass sein Rasengan keinen Effekt hat. Weil er jedoch weiß, dass er das Rasen Shuriken nicht benutzen darf, beschwört er wieder Gamatatsu und Gamakichi. Gamakichi erklärt ihm jedoch, dass es nichts nutzen wird, wenn sie eine Technik des Suiton gegen das Sanbi benutzen, nur eine Technik des Doton würde von Effekt sein.

Naruto weiß nicht, was er tun soll, als er sich daran erinnert, dass sein Fuuton auch das Katon verstärken kann. Gamakichi erklärt ihm, dass er dazu in der Lage ist, das Katon zu benutzen, woraufhin er den Vorschlag macht, statt Wasser Öl zu benutzen, um die Kombinationstechnik einzusetzen und dieses dann anzuzünden, um so dem Sanbi zu schaden. Nach einer Minute kommt Gamatatsu wieder zurück, nachdem er so viel Öl getrunken hat, wie er konnte. In dem Moment, in dem sie ihre Technik benutzen, greift auch das Sanbi an, aber sie schaffen es, den Angriff zu verstärken und so das Sanbi zu verscheuchen. Die beiden Fröschen verschwinden wieder und durch den Angriff wird auch die Verbindung zu Yuukimaru gebrochen und Naruto kann ihn wieder an sich nehmen. Er schaut traurig auf den Talisman von Guren hinab und meint dann zu Yuukimaru, dass sie nun gemeinsam nach Hause gehen werden.