Naruto Shippuuden Episode 113



The Great Snake's Pupil (大蛇の瞳孔, "Orochi no dōkō")
Daten
Staffel
5
Episode
113
Bilder

shippuden_ep_113_1.jpg
shippuden_ep_113_2.jpg
shippuden_ep_113_3.jpg
shippuden_ep_113_4.jpg


The Great Snake's Pupil (大蛇の瞳孔, "Orochi no dōkō")


Orochimaru wird von seinem Körper abgestoßen und hofft darauf, nur noch ein bisschen länger auszuhalten, bis er so weit ist, um Sasukes Körper übernehmen zu können. Kabuto ist bei ihm und erinnert sich an das Chunin-Examen zurück, bei dem Orochimaru zum ersten Mal auf Sasuke getroffen ist. Schon damals hatte er erkannt, was für ein Potenzial in Sasuke steckt und ein Auge auf seine besonderen Talente und vor allem sein Sharingan geworfen. Eigentlich hatte er ihn gleich damals übernehmen wollen, hätte ihn weitere Zeit in Konoha wahrscheinlich zu sehr an seine neuen Freunde gebunden und den Hass, der ihm Stärke verlieh, gemindert. Doch musste er auf den richtigen Moment warten, nachdem Sarutobi ihn der Fähigkeiten, Jutsu zu benutzen, beraubt hatte. Dieser Moment sei allerdings nun gekommen, nachdem endlich die drei Jahre, die er von einer Übernahme eines Körpers bis zur nächsten warten muss, vorüber sind und Sasukes Fähigkeiten inzwischen schon die von Itachi übersteigen könnten...

Währenddessen macht sich Tsunade in Konoha Sorgen wegen dem Sanbi, da die ANBU noch immer keinen Bericht gesendet haben. Shizune gibt sich selbst die Schuld dafür, da sie nicht dazu in der Lage war, das Sanbi zu versiegeln, doch Tsunade ist anderer Meinung. Sie schickt einen weiteren ANBU los, der die Situation aufklären soll und hofft, dass nichts Schlimmes passiert ist. Wieder in Orochimarus Versteck erinnert sich dieser daran, wie er früher einmal versucht hat, Itachis Körper zu übernehmen, als ihn ein weiterer Schwächeanfall überfällt. Kabuto will ihm zur Hilfe eilen, wird aber von Orochimarus mörderischer Aura zurückgestoßen. Er stellt fest, dass die Medizin nicht mehr angemessen ist und verlässt den Raum. Während er auf dem Weg in sein Labor ist, denkt er darüber nach, dass Orochimarus Körper eigentlich schon längst nicht mehr funktionieren dürfte und er es schafft, ihn nur durch seinen Willen noch am Leben zu erhalten. Allerdings weiß er, dass die Übernahme von Sasukes Körper so schnell wie möglich stattfinden muss, denn viel Zeit hat Orochimaru trotz seines Überlebenswillens nicht mehr.

Sasuke ist inzwischen in seinem Raum und meditiert. Plötzlich schlägt er die Augen auf und geht in einen Trainingsraum, in dem mehrere Zielscheiben an den Wänden und am Boden verteilt sind. So wie Itachi in seiner Jugend alle Zielscheiben mit nur einem Wurf zerstören konnte, so benutzt Sasuke sein Chidori Nagashi und zerstört alle Ziele in einem Augenblick, bevor er eine selbstgeschaffene Illusion von Itachi mit seinem Schwert zerteilt. Tsunade bekommt derweil von dem ANBU die Nachricht, dass nicht nur die drei ANBU, die zur Überwachung des Sees entstandt wurden, sondern auch das Sanbi selbst scheinbar spurlos verschwunden sind. Sie kann nicht glauben, dass jemand es geschafft hat, das Sanbi zu besiegen, obwohl sie es mit einem großen Team nicht geschafft haben, denkt dann aber daran, dass es sich um die Mitglieder der Akatsuki gehandelt haben muss. Sasuke hat währenddessen den Raum, in dem Orochimaru sich aufhält, betreten und seinen Meister mit einem Chidori-Schwert bewegungsunfähig gemacht. Er meint, dass er nichts mehr von ihm lernen kann und es deswegen sinnlos wäre, ihm seinen Körper zu überlassen.

Orochimaru kann nicht glauben, dass Sasuke so undankbar ihm gegenüber ist und meint, dass er nur ein einfacher Grünschnabel sei, der ohne ihn nichts erreicht hätte. Auf diesen Vorwurf hin bleibt Sasuke jedoch gelassen und meint, dass er ihn doch aus diesem Grund haben wollte, weil er noch ein Grünschnabel war. An Itachi ist er nicht herangekommen, deswegen wollte er ihn haben, um ihn nach seinen Wünschen zu formen und dann seinen Körper zu übernehmen. Er meint, dass Orochimaru von vielen als Genie angesehen wurde, aber sein Genie gegenüber einem Mitglied des Uchiha-Clans als einfacher Durchschnitt angesehen wird. Für ihn, als Mitglied dieses Clans, sind Orochimarus Bemühungen, die Macht des Sharingan zu erhalten, lächerlich. Außerdem ist er nicht mit seinen Methoden, mit dem Leben anderer Menschen zu spielen, einverstanden, weshalb er ihn nun töten will. In diesem Moment verlässt etwas Orochimarus Körper, der kraftlos zusammensinkt. Vor Sasuke tut sich nun eine riesige, weiße Schlange auf, Orochimarus wahre Form, doch Sasuke bleibt gelassen. Er attackiert die Schlangen mit seinem Schwert und nimmt sein zweite Juin-Form an, in der er sich seinem Meister gegenüberstellt.