Naruto Shippuuden Episode 118



Formation! (結成!, "Kessei!")
Daten
Staffel
5
Episode
113
Bilder

shippuden_ep_118_1.jpg
shippuden_ep_118_2.jpg
shippuden_ep_118_3.jpg
shippuden_ep_118_4.jpg


Formation! (結成!, "Kessei!")


Sasuke hat es geschafft, Juugos Angriff abzuwehren und erklärt ihm, dass er nur gekommen ist, um mit ihm zu reden. Er möchte ihn aus dem Gefängnis befreien, doch Juugo lacht ihn aus und meint, dass er nicht gehen kann, wenn Kimimaro nicht bei ihm ist. Daraufhin erinnert er sich an die Zeit, bevor er bei Orochimaru war und sich selbst und seine Kräfte nicht unter Kontrolle hatte. Obwohl er eigentlich ein friedlicher Mensch ist, treiben die versteckten Kräfte in ihm ihn immer wieder dazu, Menschen grundlos und auf brutale Art und Weise zu töten. Damals war Kimimaro in der Nähe eines Dorfes, das von Juugo zerstört wurde, weshalb er sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Er fand ihn in einer Höhle, die sich Juugo selbst zu einem Gefängnis gemacht hat, um andere Leute vor seiner mordlüsternen Art zu schützen.

Trotz Sasukes Worten, dass er nur reden will, greift Juugo ihn wieder an. Dabei zerbricht er auch die Wände und die Decke, sodass Sasuke in das obere Stockwerk flieht, dicht gefolgt von Juugo. Karin bleibt zurück und bekommt bald von Suigetsu Gesellschaft, der immer noch sauer ist, dass sie ihm den falschen Weg genannt hat. Als er dann jedoch wissen will, warum sie meinte, dass sich Juugo freiwillig zu Orochimaru begeben hat, wird auch Karin wieder ernst. Sie erklärt ihm, dass es für Juugo nicht wie ein Gefängnis wirkt, in dem er sich befindet, sondern eher wie ein heiliger Ort, denn er wollte seine Mordlust loswerden. Während der Jagd auf Sasuke erinnert sich Juugo weiter an sein erstes Treffen mit Kimimaro. Damals hatte dieser es geschafft, einen Angriff von Juugos bösartiger Seite mit Leichtigkeit abzuwehren und ihm angeboten, mit zu Orochimaru zu kommen, weil dieser ihm helfen würde.

Damals hatte Kimimaro Juugo versprochen, dass seine Seele ruhen kann, solange er bei seiner Seite ist. Aus diesem Grund konnte sich Juugo auch nur kontrollieren, wenn Kimimaro in seiner Nähe war. Aus diesem Grund ist Juugo jetzt auch so aufgebraucht und meint, dass er diesen Ort nie wieder verlassen kann, nun, wo Kimimaro nicht mehr am Leben ist. Gerade, als er Sasuke mit seiner Faust zu treffen droht, taucht Suigetsu auf und wehrt den Angriff mit seinem Schwert ab. Sasuke befiehlt Suigetsu, den Kampf zu beenden, weil er nur mit Juugo reden will, doch beide sind schon wieder dabei, sich gegenseitig anzugreifen. Da schreitet Sasuke ein und hält beide mit nur einer Bewegung auf. Als er sie fragt, ob sie von ihm getötet werden wollen, wenn sie so weitermachen, spiegelt sich in seinen Augen so eine Mordlust wieder, dass nicht nur Suigetsu, sondern auch Juugo vollkommen fassungslos ist. Sogar Juugos bösartige Seite wird zurückgedrängt, als er diese Augen sieht.

Daraufhin rennt er in eine der Zellen und will, dass sie die Tür verschließen, damit er nie wieder heraus kann und somit keine Menschen mehr töten kann. Doch als Sasuke ihm erklärt, dass er ihn stoppen wird, wenn er jemanden töten will und dass Kimimaro für sein Wohl gestorben ist, erinnert sich Juugo an sein letztes Gespräch mit Kimimaro. In diesem hat ihm sein Freund offenbart, dass er nicht mehr als Körper für Orochimaru taugt und Sasuke deswegen so etwas wie seine Wiedergeburt ist. Um ihn zu Orochimaru zu bringen, würde er auch sein Leben aufs Spiel setzen. Aus diesem Grund vertraut Juugo Sasuke und geht mit ihm. Wo nun alle Mitglieder von Sasukes Team versammelt sind, erklärt er ihnen ihr Ziel: Gemeinsam als Team Hebi dafür zu sorgen, dass er seinen Bruder Itachi töten kann. Auch in Konoha wird derzeit darüber beraten, wie man Sasuke finden kann. Zur selben Zeit erklären Naruto und Sasuke, dass ihr Ziel das gleiche ist: Itachi Uchiha!