Naruto Shippuuden Episode 20



Hiruko vs. Two Kunoichi! (ヒルコVS二人の女忍者, "Hiruko vs. futari no kunoichi")
Daten
Staffel
?
Episode
?
Bilder
shippuden_ep_020_1.jpg
shippuden_ep_020_2.jpg


Hiruko vs. Two Kunoichi! (ヒルコVS二人の女忍者, "Hiruko vs. futari no kunoichi")


Sakura und Chiyo treten gegen Sasori an. Sakura erkennt sofort, das sie gegen Sasori kein leichtes Spiel haben werden. Und damit könnte sie auch Recht haben, denn Sasori besitzt eine gute Verteidigung. Chiyo erklärt, dass das was Sakura sieht, ist nicht Sasori's echter Körper, sondern eine Puppe in Menschengestalt. Er selbst steckt in der Puppe. Marionetten-Spieler sind schlechte Nahkämpfer, deswegen steuert seine Puppe von innen. Seine Puppe bietet ihm so zum einen eine feste Verteidigung und zum anderen ein starken Angriff. Sasori prahlt, das er Sakura und Chiyo-Baa seiner Sammlung hinzufügen wird. Mit ihnen habe er dann 300 Marionetten.

Draußen stehen immer noch Kakashi und Naruto und schauen auf Deidara, der auf seinem Tonvogel in der Luft fliegt und den toten Gaara bei sich hat. Deidara erklärt, dass er glaubt, dass Sasori stärker sei als er und das sich ihre Auffassungen von Kunst sehr unterscheiden.

Chiyo erzählt, das Sasori früher als Genie betitelt wurde, ein Meister in der Herstellung von Marionetten. Noch mehr als das, er hat leidenschaftlich Puppen gesammelt die er aus Menschen gemacht hatte. Die Marionette Hiruko war ebenfalls einst ein Mensch. Ein Shinobi aus einem anderen Dorf. Puppen, die immer noch wie Menschen aussehen, nennt man Menschenpuppen. Chiyo meint, sie müssen Sasori erst von Hiruko trennen um ihn besiegen zu können. Doch vorher müssen sie herausfinden wie er Angreift, da es einige Fallen an Hiruko gibt, die Chiyo nicht kennt. Hiruko muss zerstört werden und nur Sakura hat die Kraft die es dazu benötigt. Sie müssen jeden Angriff Sasori's ausweichen und Chiyo hat auch schon einen Plan. In diesen Plan weiht sie Sakura ein. Er hasst es jemanden warten zu lassen, deswegen überlässt er ihnen den ersten Schritt. Chiyo und Sakura stürmen auf Sasori los. Dieser öffnet den Mund seiner Puppe und "spuckt" mit Giftnadeln auf seine Angreifer. Chiyo und Sakura versuchen geschickt allem auszuweichen was auf sie zukommt.

Deidara bemerkt, dass sie mit dem Kampf begonnen haben. Auch sein Gefecht gegen Kakashi und Naruto kommt nun langsam ins rollen. Kakashi befürchtet, das Naruto allein nicht gegen Deidara ankommt und beschließt bei ihm zu bleiben. Doch im nächsten Moment sagt Naruto, Kakashi solle drinnen nach Sakura schauen. Er greift Deidara an, doch dieser weicht aus und Naruto fliegt in die Felswand. Wenig beeindruckt von Naruto kläglichen Angriffsversuch formt Deidara einen Tonvogel und wirft ihn in Richtung Naruto. Diesen Angriff kann Kakashi allerdings abwehren. Deidara scheint gelangweit und meint es macht keinen Spaß auf diesem Nivea zu kämpfen.

Sakura und Chiyo weichen immer noch gekonnt allen Nadeln aus und wehren einige mit Kunais ab, bis Sasoris Attacke endet. Doch der nächste Angriff folgt sofort. Er feuert eine Rakete ab, aus der Holzbolzen schießen. Die Holzbolzen öffnen sich und abermals schießen unzählige Nadeln daraus auf Sakura und Chiyo zu. Die zwei Kunoichis überstehen auch diesen Angriff wieder unversehrt. Plötzlich stürmt Sakura auf Sasori los. Dieser ist darüber verwundert und fragt sich ob sie ihn unterschätzt. Sie wirft ein Kunai, den Sasori mit seinem Metall-Schwanz abweht. Chiyo ruft Sakura ein "Jetzt!" zu und Sakura sammelt ihr Chakra in der Faust und schlägt zu.

Deidara erzählt Naruto, das er anders ist als die anderen Jinchuuriki. Jinchuuriki sind eigentlich finstere Personen die Menschen meiden. Gaara nicht mitgerechnet, haben Akatsuki bereits 2 Bijuu extrahiert. Als sie die Jinchuuriki entführten kam allerdings nie jemand um sie zu befreien. Im Gegenteil, die Dörfer waren meistens froh darüber. Sie entziehen dem Jinchuuriki seinem Bijuu und ersterer stirbt dann. Genau das wird auch mit Naruto geschehen. Das lässt sich Naruto natürlich gar nicht gefallen.

Die Marionette Hiruko ist zerstört und man sieht Sasori, mit einem Umhang verdeckt, stehen...