Naruto Shippuuden Episode 252


Inhaltsverzeichnis

Der todbringende Engel
Daten
Staffel
12
Episode
252
Bilder

830pxflAgel.png



Der todbringende Engel



Zu Anfang der Folge, treffen Tobi und Kabuto aufeinander. Tobi erwähnt, dass er sich auf den Weg zum Dorf des Regens macht, verrät allerdings nicht den Grund für diese Reise.

Zur gleichen Zeit steht Konan im besagten Dorf im Regen und erinnert sich an die vergangenen Tage mit Yahiko und Nagato, als sie plötzlich die Anwesenheit Tobis spürt, welcher Pains Leiche sucht.

Auf zwei Felsen im Meer stehen sie sich schließlich gegenüber und als Tobi fragt, warum Pain und Konan sich von Akatsuki abgewendet haben, erinnert sich die blauhaarige Kunoichi an das Gespräch im Baum, welches Pain mit Naruto geführt hatte. Naruto hatte geschworen die Welt zu verändern und den Weg seines Meisters weiter zu gehen. Und er hatte sie davon überzeugt, niemals die Hoffnung aufgeben zu dürfen.
Nun verrät Tobi jedoch zwei Dinge, die bisher noch unbekannt waren… 1. Er war es gewesen, der Yahiko dazu aufgefordert hatte Akatsuki zu gründen und 2. Er war es auch gewesen, der Nagato das Rinnegan gab.

Konan ist trotz allem fest entschlossen, Tobi das Rinnegan nicht zu überlassen und fordert ihn zu einem Kampf heraus.
Zuerst scheint es sogar, als könne Konan gewinnen, als die Papierpomben explodieren, die sie Tobi absorbieren hatte lassen. Doch bevor man sieht , wie es weitergeht, wird man zurück in die Vergangenheit gesetzt. Dorthin, wo Konan und Yahiko sich als Säulen für Nagato bezeichnen, der die Brücke zum Frieden sein wird. Yahiko macht sich auf den Weg, um dem Dorf des Regens zu helfen, und im nächsten Moment, sind wir auch schon wieder beim Kampf zwischen Tobi und Konan.

Tobi hat die Explosion zwar überlebt, hat aber dafür einen Arm verloren. Auch Konan ist noch am Leben.
Immer noch dazu entschlossen Tobi aufzuhalten, setzt sie zu einem neuen Angriff an.
Das Wasser unter ihren Füßen teilt sich zu beiden Seiten zu einer riesigen Schlucht, an deren Abgrund tausend einzelne Papierblätter in die Tiefe rauschen…