Naruto Shippuuden Episode 253


Inhaltsverzeichnis

Die Brücke zum Frieden
Daten
Staffel
12
Episode
253
Bilder

725pxkonanslaststrike01.png


Die Brücke zum Frieden


Konan hat es geschafft, dass Madara in ihren Abgrund stürzt und auch die Falle mit ihren gesammelten Briefbomben scheint zu funktionieren. Doch selbst die 600 Millionen Briefbomben können gegen Madara nichts ausrichten.

Konan dagegen, auf Grund ihres Jutsus total erschöpft und am Ende ihrer Kräfte, wird von dem Akatsukioberhaupt von hinten aufgespiesst. Madara lässt es sich nicht nehmen, Konan in ihren letzten Minuten noch von sich und seinen Kräften zu erzählen.

Er erklärt was der Urspung des 6. Pfades und den Schwänzigen Biesters ist und nennt sich selbst einzigartig, als den zweiten Weisen der sechs Pfade. Fest entschlossen den Willen von Nagato und Yahiko weiterzuleben, kämpft Konan trotz ihrer schweren Verletzungen weiter. Doch es nützt alles nichts. Madara versetzt sie in ein Jutsu, was sie dazu bringt den Aufenthaltsort von Nagato und Yahiko zu verraten und am Ende tötet. Ohne weitere indernisse findet Madara nun das was er sucht. Er nimmt sich das Auge von Nagato und macht sich auf den Weg.

Rückblende: Zu sehen sind Konan, Nagato, Yahiko und Jiraiya, die alle einen ziemlich albernen Ganzkörperfroschanzug tragen. Am Anfang ihrer gemeinsamen Zeit, haben sie sich Verhaltensregeln und geheime Botschaften ausgedacht, später trainierten sie richtig, bis Jiraiya sie schließlich verließ. Seine drei Schüler blieben in ihrem Versteck zurück und verließen ihr gemeinsames Zuhause erst, als man dort nach ihnen suchte, um sie zu töten.

Von den vier Freunden (Jiraiya mitgerechnet) lebt nun also keiner mehr.
Madara kehrt mit seinen neuen Augen zu seinem Versteck zurück, wo Zetzu mit der Schriftrolle von Kisame bereits auf ihn wartet. Siegessicher schließt Madara die Folge mit den Worten: „Holen wir uns den Neunschwänzigen!“.