Naruto Shippuuden Episode 261


Inhaltsverzeichnis

Für meinen Freund
Daten
Staffel
12
Episode
261
Bilder

nsfolge261.png


Für meinen Freunde



Die Shinobis aller Nationen haben sich versammelt, um Gaara, den Oberbefehlshaber, zu sehen.
Alle sind entschlossen diesen Krieg zu gewinnen und in ihrer Einheit das Beste zu geben.
Zur gleichen Zeit bemerkt Ankos Trupp, wie sich die gegnerische Arme unter der Erde in Bewegung setzt.

Anko beauftragt ihre Kollegen damit, zu ihrer Arme zurückzukehren und die Informationen weiterzugeben. Sie selbst bleibt noch zurück, um weiter zu recherchieren.
Was noch keiner von ihnen ahnt ist, dass Kabuto seine „Waffen“, die verstorbenen Ninjas, bereits losgeschickt hat.

Die Halbtoten sind bei klarem Verstand, unterhalten sich miteinander darüber, was gerade geschieht, aber sie können sich jedoch nicht frei bewegen.
Zur Kommandoeinheit, die Kabuto mit Madara zusammengestellt hat, gehören Deidara, Sasori ( sie sollen feindliche Trupps bekämpfen), Chukichi und ein Konohahin ( die beiden sind für die Spionage verantwortlich), welcher Shin, Sais „großer Bruder“ ist.
Madara ist noch nicht wirklich überzeugt, von dem Reanimationsjutsu. Kabuto erklärt, dass er vorhat einige dieser Körper ihrer Gefühle zu berauben. Doch legt er großen Wert darauf, bei bestimmten Personen die Emotionen nicht zu ändern…
Bevor Kabuto selbst zum richtigen Kampf aufbricht, trifft er auf Anko und schafft es in einem kurzen Kampf sie zu vergiften und mit sich zu nehmen.

Auch der Rest ihres Trupps gerät in Schwierigkeiten, durch Verfolger. Tokuma stellt sich zur Verfügung, um die Feinde aufzuhalten. Seine beiden Teammitglieder sollen die Informationen ans Hauptquartier überbringen.

Dicht an dicht stehen Shinobis unterschiedlicher Herkunft angespannt nebeneinander und warten auf die Worte des doch sehr jungen Kazekagen.
Dass es dabei zu Reibereien unter den Ninjas verschiedener Dörfer gibt ist klar. So misstraut Konoha Suna, Kumo misstraut Konha, Suna misstraut Iwa u.s.w.
Nachdem es sogar zu kleineren Raufereien gekommen ist, greift Gaara ein.
Mit einer bewegenden Rede, in der er von sich, seiner Vergangenheit und Naruto erzählt, schafft er ein so starkes Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den Shinobis, dass diese ihre Zweifel ablegen können.

Während sich die Arme von tausenden von Ninjas in Bewegung setzt, Trainiert Naruto noch immer unwissend mit Bee die Kontrolle seines neu erlangten Chakras.