Naruto Shippuuden Episode 27


Sakura hatte Chiyo beschützt und sich zwischen ihr und dem Angreifer Sasori gestellt. Sakura fängt die volle Wucht der Attacke ab und hat nun ein Katana in ihrer Seite stecken. Sasori erkennt, dass das Gift in ihren Körper anfängt zu wirken. Auch sein Katana war in Gift getunkt. Trotz dieser Situation macht sich Sakura mehr Sorgen um Chiyo und bittet sie das Gegengift zu nehmen. Diese entscheidet sich aber dagegen, öffnet die Spitze, sticht sie in Sakuras bei und injiziert ihr damit das Gegengift. Chiyo ist nun schon so geschwächt, das sie zusammenbricht. Als Sasori versucht das Schwert aus Sakura zu ziehen hält diese es fest, entschlossen nicht los zu lassen. Sasori erkennt wieder einmal wie Kraftvoll Sakura ist und entscheidet sich seine Strategie zu ändern. Er kapselt seinen Unterarm ab und aus dem Ende seines Oberarmes kommt ein weiteres Schwert. Er war gerade im Begriff anzugreifen, als er von den Puppen seiner Eltern gestoppt wird, welche von Chiyo gesteuert wurden. Nun hat er selbst zwei Schwerter in der Brust und kann sich nicht mehr bewegen. Genauer gesagt, stecken sie in dem menschlichen Kern, der auch sein Chakra enthält. Sakura hat mittlerweile so viel Blut verloren, das sie zusammenbricht. Chiyo eilt zu ihr und zieht ich vorsichtig das Schwert auf der Seite, danach versucht sie sie zu heilen. Als Sasori anmerkt, dass es dafür schon zuspät sein wird, erklärt Chiyo das sich nicht irgendeine Simple Heiltechnik anwendet, sonder eine Reinkanation’s Technik, womit sie ihre eigene Lebensenergie in Sakura überleitet. Diese Technik hat Chiyo eigentlich entwickelt um Sasori retten zu können, wenn es nötig gewesen wäre. Sie ist die einzige Person die sie beherrscht.
In einem Rückblick sehen wir wie Sasori's Eltern sich auf dem Weg machen zu einer Mission, von welcher sie allerdings nie zurückkehren werden. Als Chiyo das erfährt ist sie am Boden zerstört, vor allem als sie den Namen ihres Mörders hör: The White Fang (Kakashi's Vater). Sasori allerdings erzählt sie nur, das seine Eltern auf einer weiteren Mission geschickt wurden und sie wohl länger wegbleiben werden. Daraufhin bastelt sich der kleine Junge zwei Puppen seiner Eltern.
Chiyo beendet ihre Technik als Sakura sich hinhockt. Sasori wundert sich, dass Chiyo noch lebt, da sie meinte sie würde sterben nach diesem Jutsu. Aber da Sakura ja nicht tot war, war es nicht nötig ihre komplette Lebensenergie in ihr einfließen zu lassen. Nach einem unangemessenen Kommentar Sasoris', haut Sakura ihm eine rein. Das stört ihm allerdings wenig, denn er kann keine Schmerzen füllen - er füllt gar nichts. Selbst Chiyo, seine Großmutter, wäre für ihn nur eine von tausenden die in seiner List der Getöteten eingehen würde. Sakura kann das gar nicht verstehen, denn Familie und Freunde bedeuten ihr alles. Sasori schlägt vor, dass sie sich einen Körper wie seinen anschafft, dann würde sie verstehen was er meint. Man kann nicht verletzt werden und ihn beliebig weit ausbauen. Er erzählt, da er eh bald sterben wird, kann er ja Sakura die Antworten geben die sie haben wollte. Er sagt ihr, sie solle in Zehn Tagen zur Bridge of Heaven and Earth, im Hidden Village of Grass gehen, da Sasori sich dort, als Spion, mit Orochimaru getroffen hätte. Kurz darauf verstummt er und stürzt leblos zu Boden. Chiyo ist sich sicher, das sie jetzt eigentlich tot wäre, denn Sasori hatte ihre letzte Attacke durchschaut, doch aus irgendeinem Grund nicht versucht sie zu blocken.

Bei Naruto und Kakashi ist immer noch alles unverändert. Sie verfolgen Deidara. Naruto fragt voller Ungeduld, ob Kakashi denn endlich bereit wäre. Daraufhin nimmt er die Finger runter und enthüllt sein neues Sharingan. Das Mangekyou Sharingan.