Naruto Shippuuden Episode 35


Nachdem die erste Schrecksekunde verflogen ist, erzählt Naruto, dass Sai ihn vor wenigen Stunden angegriffen hat. Naruto ist im Begriff Sai mit einem Kunai anzugreifen, als Yamato ihn bittet sich zu beruhigen. Nun bemerkt Naruto ihren neuen Kapitän zum ersten Mal und frag wer er ist. Yamato erklärt, dass er für Kakashi einspringen wird, bis dieser wieder fit ist und sie ihn einfach Yamato nennen sollen. Außerdem ermahnt er sie noch, dass sich die beiden nicht Streiten sollen, da sie nun im selben Team sind. Eine Tatsache die Naruto nicht gefällt. Sai entschuldigt sich bei Naruto wegen des Angriffes, er hatte nur testen wollen, wie Stark sein neues Teammitglied ist. Er kam zu dem Ergebnis, dass Naruto allerdings nur ein nutzloses, schwanzloses Weichei ist. Bei dieser Beleidigung wollte Naruto ihm sofort an die Gurgel gehen, wurde aber von Sakura zurück gehalten. Sie sagt zu ihm, er solle seinem neuen Teammitglied nicht tun, dann gibt sie Sai den Tipp, dass er nicht viele Freunde haben wird, wenn er jeden so behandelt. Daraufhin beleidigt er ungewollt Sakura als hässliches Luder (
  • entschärft*) und sie muss von Yamato festgehalten werden, damit sie ihn nicht umbringt.

Kakashi bekommt davon nichts mit und liegt noch in seinem Bett im Krankenhaus, als ihm Jiraiya durchs Fenster einen Besuch abstattet. Als Kakashi sich aufrichten will, betüdelt ihn Jiraiya und meint es soll es langsam angehen. Dann packt er zwei Ausgaben der Ichi Ichi Paradise auf seinen Nachttisch, um Kakashi die Langeweile zu vertreiben, auch wenn er sie bereits gelesen hatte. Kakashi geht recht in der Annahme, dass das nicht der wahre Grund sei, warum Jiraiya nach Konoha gekommen ist und da hat er natürlich Recht. Jiraiya erzählt ihm, das Yamato an seiner Stelle Team 7 beaufsichtigen wird.

Da Team 7 bald aufbrechen wird, aber kaum Zeit bleibt um sich vertraut zu machen, bittet Yamato seine Schützlinge sich kurz selber vorzustellen. Naruto und Sakura die in sicherem Abstand zu Sai stehen tun dies mit wenig Begeisterung und schauen dabei mit finsterer, verärgerter Mine zu Sai hinüber. Dieser allerdings lässt sich nichts anmerken und verlautet seinen Namen mit seinem üblichen Lächeln. Nachdem dieser Akt vollbracht ist, erklärt Yamato ihre Mission. Sie werden sich zur "Heaven and Earth Bridge" begeben und dort auf einen Akatsuki Spion treffen, der für Orochimaru arbeitet. Durch ein Gespräch mit ihm erhalten sie vielleicht Information über Orochimaru selbst und Sasuke. Sie treffen sich am Haupttor in einer Stunde, sobald sie ihr Equipment aufgerüstet haben.

Naruto und Sakura wandern durch die Strassen und unterhalten sich über Sai. "Er ist ein Arschloch." kommt es von Naruto. Auch wenn Sakura der findet, das Sai gewisse Ähnlichkeit mit Sasuke hat, sind sie dann doch der Meinung, das Sasuke viel cool - ähm besser ist als Sai.

Sai steht am Schreibtisch in seinem Zimmer und packt seinen Rucksack. An der Wand hinter ihm hängen mehrere unbetitelte Bilder. Er wirft einen Blick auf ein Buch, das er gerade in seine Tasche packen wollte, als er von der Seite angegriffen wird. Es gelingt ihm den Angriff zu parieren. Der Angreifer bewundert seine Reaktionsfähigkeit und nachdem Sai seinem Senpai fragt, was er will, reicht dieser ihm einen Umschlag. In dem Umschlag befinden sich die Mitschriften eines Top-Secret-Plans welcher Sai von Danzou aufgetragen wurde. Der blick des maskierten ANBUs schweift über das Buch, welches Sai zuvor in der Hand hatte. Er wundert sich, das Sai immer noch an diesem Ding hängt. Der Senpai erinnert ihn an den Eid den er als ANBU leisten musste. Und laut diesem Eid hat die Vergangenheit keine Bedeutung für einen ANBU.

Am Krankenhaus warten Tsunade und Shizune auf Yamato, welcher auch gleich darauf eintrifft und zusammen gehen sie in das Gebäude. Kakashi ließ gerade in einem der Bücher - Jiraiya steht immer noch ans Fenster gelehnt - als Tsunade, Shizune und Yamato eintreten. Sie haben sich alle zusammen eingefunden, da Kakashi Yamato über Naruto und dem Kyuubi berichten muss. Wenn Naruto zu emotional reagiert und sich in etwas hinein steigert, übernimmt Kyuubi die Gewalt über Naruto und noch bevor der dritte Schwanz um Naruto zu sehen ist, muss das Chakra versiegelt werden. Wenn nicht könnte das schlimme Ausmaße erreichen.

Sakura macht sich in ihrem Zimmer fertig, verabschiedet sich dann von ihrer Familie und eilt zum Hokage-Tempel, zu Tsunade. Das trifft sich gut, da Tsunade auch mit ihr reden wollte. Sie reden über Sai und darüber wie sich Naruto ihm gegenüber verhält, als es an der Tür klopft. Nachdem Tsunade die Person rein bittet, öffnet sich die Tür und Danzou tritt hinein. Er machte sich Sorgen, dass Tsunade vielleicht nicht den Richtigen wählen würde um Sai's Team zu leiten, doch diese Zweifel tat sie ab und nach einem kurzen Vortrag von Danzou verließ er wieder das Zimmer. Auf Sakura frage, wer er sei, antwortet Tsunade das er damals als der Dritte starb, für sein Amt kandidierte, zudem ist er Sai's Vorgesetzter. Er ist will sich einfach nicht damit abfinden, das Tsunade nun das Amt bekam.

Naruto steht in seinem Zimmer und schaut auf das Foto, welches das übliche Team 7 zeigt. Mit Kakashi, Sasuke, Sakura und ihm. Er ist fest entschlossen Sasuke wieder zurück zu holen. Dann ist es an der Zeit. Das neu formierte Team Kakashi bricht zu seiner ersten Mission auf.