Naruto Shippuuden Episode 50


Team 7 eilt immer noch durch das Versteck von Orochimaru, auf der Suche nach Sasuke. Jedoch ist hinter jeder Tür, die sie öffnen, nur ein weiterer leerer Raum verborgen, weswegen sie schon fast verzweifeln. In der Zwischenzeit versucht Kabuto den Doppelgänger von Yamato dazu zu überreden, ihn zu befreien, damit er sie zu Sasukes Zimmer führen kann, weil er der Einzige ist, der sich in diesem unterirdischen Labyrinth wirklich auskennt. Doch fällt der Doppelgänger nicht auf den Trick hinein, weil er sich bewusst ist, dass Kabuto nur wieder einen Hinterhalt plant - dieser hat nämlich in diesem Moment schon sein Chakra Skalpell aktiviert. In der Zwischenzeit rennen Naruto und Sai immer noch durch die unzähligen Gänge und öffnen Tür um Tür, doch ist auch die letzte Tür des Stockwerks, in dem sie sich befinden, nur die Tür zu einem leeren Raum. Sai schlägt vor, dass sie nun einen Stock tiefer suchen, da sie in diesem Stockwerk alle Räume bereits untersucht haben. Naruto stimmt ihm zu und die Beiden verlassen den Raum.

Daraufhin fällt Sai noch einmal auf, wie ähnlich Naruto seinem Bruder ist und er sieht für einen Moment lang nicht mehr seinen Kameraden, sondern seinen Bruder vor sich laufen. Doch als Naruto vor Erschöpfung umfällt, verschwindet Sais Illusion wieder. Sai meint daraufhin zu Naruto, dass sie sich ja zur Suche aufgeteilt haben und sie deswegen ein wenig Zeit haben, um sich auszuruhen. Naruto will davon jedoch nichts hören, sodass er Sai befiehlt, still zu sein, während er selbst sich mühsam aufrafft. Doch hat er dazu nicht genug Kraft und landet wieder auf dem Boden. Er sieht ein, dass er immer noch zu schwach ist, weil er das Chakra des Kyubi benutzt hat, doch kann und will er keine Pause machen, wenn sie so kurz davor sind, Sasuke endlich zu finden. Allerdings wird er daraufhin ohnmächtig, woraufhin Sai ihn packt und ihn trägt. Er schaut sich um, ob er einen Ort zum Rasten finden kann, doch da zu beiden Seiten des Ganges kein einziger Raum ist, geht er einfach langsam weiter in die Richtung, in die sie ohnehin gehen wollten.

Währenddessen suchen Sakura und Yamato im zweiten Gang nach Sasuke, doch bleiben auch sie erfolglos. Sakura öffnet eine weitere Tür, die wieder zu einem verlassenen Raum führt, welcher diesmal jedoch ein Bett beinhaltet. Yamato spricht sie daraufhin an und erklärt ihr, dass sie zu voreilig ist. Da sie sich in Orochimarus Versteck befinden, könnte es gut sein, dass überall Fallen versteckt sind oder dass sie entdeckt werden, wenn sie weiterhin so unüberlegt vorgehen. Sakura erwidert darauf wütend, dass sie das alles weiß, jedoch keine Zeit verlieren will, um Sasuke zu finden. Yamato unterbricht sie, worauf Sakura nachgibt. Auf ihre Frage, wie es bei Naruto und Sai aussieht, antwortet Yamato, dass alles unverändert ist. Dann meint er, dass es eh nur eine Frage der Zeit wäre, bis sie Sasuke finden würden und sie sich deswegen nicht durch vorschnelles Handeln in Gefahr bringen müssen.

Wenig später wacht Naruto an eine Wand gelehnt wieder auf und sieht Sai neben sich. Dieser meint, dass Naruto seinem Bruder wirklich ähnlich ist: Auch er sagt einfach, was er gerade denkt, hat keine Würde und... (wahrscheinlich will Sai an dieser Stelle sagen, dass Naruto einen kleinen Penis hat, doch er unterbricht seinen Satz). Außerdem würde auch er alles, was er einmal angefangen hat, zu Ende bringen, ebenso wie Naruto. Er meint, dass immer, wenn er Naruto ansieht, er sich irgendwie an seinen Bruder erinnert fühlt. Naruto ist zuerst erstaunt darüber, wie freundlich Sai auf einmal zu ihm ist, sieht diesen dann aber besorgt an, als er plötzlich nicht mehr reagiert. Sai hat sich durch Naruto an einige Erlebnisse aus seiner Vergangenheit erinnert; an Dinge, die er mit seinem Bruder erlebte. So übte dieser einmal mit einigen anderen Kinder aus der ANBU Einheit von Danzou seine Zielsicherheit im Umgang mit Kunai und Shuriken, während Sai nebenbei wieder einmal etwas zeichnete. Sein Bruder kam daraufhin zu ihm herüber und sah sich das Bild an, worauf er Sai breit grinsend ansah.

Daraufhin erinnert sich Sai daran, wie er zum Training mit seinem Bruder durch einen Wald lief und immer wieder Doppelgänger von ANBU Mitgliedern besiegte. Die Beiden kämpften Rücken an Rücken und schafften es so mit Leichtigkeit, ihre Gegner zu erledigen. Als Sai dann jedoch über einen Stein stolpert und hinfällt, reicht sein Bruder ihm seine Hand und hilft ihm auf, was den sonst emotionslosen Sai sowohl freut als auch verwirrt. Später, am Abend, als schon alle Mitglieder ihrer Gruppe in ihren Schlafsäcken liegen, ist Sai noch wach und malt mit einem freudigen Lächeln im Gesicht die Bilder, welche nun die Vorder- und Rückseite seines Bilderbuches zieren. Doch wird er aus seinen Erinnerungen gerissen, als Naruto seinen Namen ruft und wissen möchte, was mit ihm los ist. Sai antwortet ihm, dass er sich wieder daran erinnert, was er auf die mittleren Seiten des Buches malen wollte und holt sogleich einen Pinsel heraus, damit er es nicht wieder vergisst. Naruto sieht das und schaut Sai aufgeregt zu, bevor dieser ihm sein Bild offenbart: Es zeigt ihn und seinen Bruder, wie sie beide fröhlich lächeln und sich an der Hand halten. Auch Sai sieht nun überglücklich aus und zeigt zum ersten Mal ein echtes Lächeln,

Jedoch taucht in genau diesem Moment Orochimaru im Gang auf und meint, dass er nun testen wird, auf wessen Seite Sai nun steht. Er greift die beiden Shinobi mit seiner Sen'ei Jashu Technik an, worauf diese den zwei Schlangen ausweichen. Orochimaru meint dann, dass Sai also tatsächlich auf der Seite von Naruto steht [Ich würde auch ausweichen, wenn ich auf Orochimarus Seite wäre...]. Naruto meint daraufhin zu Sai, dass er Orochimaru aufhalten würde und Sai Sasuke suchen soll. Dieser zögert noch, rennt dann aber auf eine erneute Aufforderung Narutos los und meint, dass er Sasuke nun finden und retten wird. Orochimaru stellt daraufhin fest, dass sie wohl gekommen sind, um Sasuke mitzunehmen und er bewundert Narutos Ausdauer, fragt sich jedoch auch gleichzeitig, ob dieses Vorhaben wirklich so funktionieren wird, wie sich Naruto dies denkt. Naruto jedoch ignoriert Orochimaru und setzte seine Kagebunshin ein, was Yamato durch seinen Peilsender bemerkt und sich mit Sakura sofort auf den Weg dorthin macht.

Narutos Doppelgänger greifen nun Orochimaru an, doch werden sie allesamt durch seine Sen'ei Jashu Technik besiegt. Auch der echte Naruto hat keine Chance und wird von einer der Schlangen zurückgeschleudert, woraufhin Orochimaru spottend meint, wohin seine Kraft denn verschwunden sei, von der er im vorherigen Kampf noch so viel hatte. Er meint, dass dies doch nicht die Kraft des Kyubi ist. Naruto erinnert sich daraufhin an Yamatos Worte zurück, als dieser ihm erzählte, dass er derjenige war, der Sakura verletzt hat. Damals meinte Yamato, dass er sich nicht mehr auf das Kyubi verlassen soll. Wenn er Sasuke retten will, solle er dies mit seiner eigenen Kraft tun; wenn er Sakura beschützen will, soll er dies mit seiner eigenen Kraft tun und wenn er stärker werden will, muss er auch dies durch seine eigene Kraft erreichen. Gerade, als Orochimaru erneut angreift, tauchen Sakura und Yamato auf und retten Naruto vor dem Angriff.

Sai beschwört in der Zwischenzeit wieder einige seiner Tiere, um Sasuke schneller zu finden. Orochimaru bemerkt das und meint, dass er Naruto für dieses Mal in Ruhe lässt und dieser doch bitte noch ein paar Akatsuki Mitglieder für ihn töten soll. Darauf verschwindet er und lässt das erleichterte Team 7 zurück. Doch Naruto reagiert schnell und meint, dass sie Sai nun vor Orochimaru finden müssen. Er schlägt vor, dass er ihn mit seinen Kagebunshin suchen wird, auch wenn ihn das viel Chakra kosten würde. Sakura und Yamato sollen in die andere Richtung gehen und nach Sai suchen. Dieser hat währenddessen Sasuke anscheinend mit Hilfe seiner kleinen Mäuse gefunden und macht sich nun auf den Weg dahin. Sakura fällt indes auf, dass Sai seine Tasche hier hat liegen lassen und sie schaut sich das Bilderbuch an, worauf sie entdeckt, dass Sai es vervollständigt hat. Yamato bemerkt dann aber ein Bingo Buch, welches sich ebenfalls in Sais Tasche befindet. Er schlägt es auf und stellt fest, dass Sai schon einige der Straftäter erledigt haben muss, weil deren Bilder durchgestrichen sind. Während er blättert fällt ihm dann aber auf, dass sich auf ein Eintrag zu Sasuke in Sais Bingo Buch befindet und nicht nur er, sondern auch Naruto und Sakura sind überrascht und verwirrt. Unterdessen hat Sai Sasuke gefunden und betritt langsam den Raum, in dem dieser scheinbar ahnungslos schläft...