Naruto Shippuuden Episode 53


Naruto kann nicht verstehen, warum Sasuke immer noch nicht den Ernst der Lage begreift. Er erklärt ihm, dass Orochimaru seinen Körper übernehmen wird, wenn er nicht mit ihnen mitkommt. Sasuke bleibt jedoch gelassen und meint, dass es eben passiert, wenn es passieren sollte. Weder er noch Orochimaru sind zum jetzigen Zeitpunkt stark genug, um gegen Itachi anzukommen, wenn also Orochimaru seinen Körper bräuchte, um Itachi zu besiegen, würde Sasuke seinen Körper noch dutzende Male mehr opfern. Naruto, Sakura und Yamato sind geschockt und auch Sai versteht Sasuke nicht. Yamato meint daraufhin jedoch, dass Sasuke sich sehr verändert hat. Er ist nun, genau wie Orochimaru, ein Ninja, der Konoha verraten hat und auf keinen Fall weiterhin auf freiem Fuß sein darf. Als Sasuke den Namen des Dorfes hört, aus dem er stammt, setzt er ein nostalgisches Lächeln auf und meint, dass er mit allem in Konoha schon vor langer Zeit abgeschlossen habe.

Daraufhin rammt er sein Schwert in den Boden und formt mehrere Fingerzeichen, worauf sein Chakra seinen ganzen Körper umhüllt. Er streckt seinen linken Arm gen Himmel, als dieser von Orochimaru gepackt wird. Dieser erklärt Sasuke, dass er diese Technik jetzt nicht benutzen wird, Sasuke befiehlt Orochimaru, seinen Arm loszulassen, dieser reagiert jedoch nicht. Daraufhin taucht Kabuto auf und tadelt Sasuke, da dieser immer noch so einen schlechten Umgangston gegenüber Orochimaru hat. Sasuke meint daraufhin, dass er keinen Grund dafür erkennen kann, warum er Team 7 nicht angreifen sollte, doch Kabuto erklärt ihm, dass Akatsuki immer noch existiert und die Konoha-Nin vielleicht noch ein paar Mitglieder ausschalten können. Kabuto erklärt Sasuke, dass er eine bessere Chance für seine Rache hat, wenn sich keiner der anderen Akatsuki Mitglieder in seinen Kampf gegen Itachi einmischen würde. Sollten es die Konoha-Nin also schaffen, zumindest ein weiteres Mitglied zu töten, dann würden Sasukes Chancen auf Rache steigen.

Auf Orochimarus Befehl hin, zu verschwinden, lösen sich er, Kabuto und Sasuke in Feuer auf. Naruto sieht erstaunt zu, kann sich jedoch kaum rühren und deswegen nicht eingreifen. Naruto ist wütend und traurig, da er es schon wieder nicht geschafft hat, Sasuke zu retten. Doch Sakura meint, dass Sasuke nicht zurückkommen wird, wenn sie jetzt weinen. Sie ist auch hier und sie will, zusammen mit Naruto, stärker werden, damit sie endlich ihren Freund aus den Händen von Orochimaru befreien können. Sai fügt dann noch hinzu, dass ein Team aus drei Personen besser dafür geeignet ist und er ihnen dabei helfen wird, Sasuke zu retten. Naruto und Sakura wischen sich die Tränen weg und stimmen zu, dass sie zu dritt stärker sind. Auch Yamato will ihnen helfen und meint, dass es nun alles wieder von vorne beginnen wird.

Bereits wenig später sind sie in Konoha und berichten Tsunade vom Verlauf ihrer Mission. Währenddessen erklärt Jiraiya Kakashi, der immer noch im Krankenhaus liegt, was auf der Mission passiert ist. Obwohl es ihre Mission war, den Spion, den Sasori ausgesandt hatte, zu fangen und zur Befragung nach Konoha zu bringen, haben sie letztendlich Sasuke retten wollen. Da jedoch die Technik zur Gedankenkontrolle, welche Sasori Kabuto auferlegt hatte, bereits von Orochimaru entfernt wurde, entfachte ein Kampf, bei dem Naruto auch auf das Chakra des Ky0ubi zurückgriff und so seine Fuchsform mit vier Schwänzen annehmen musste. Daraufhin wurde Orochimaru bis zu seinem Limit getrieben und erst Yamato kann Naruto wieder in seine normale Form zurückbringen. Durch einen Doppelgänger von Yamato können sie Orochimaru folgen und treffen auf Sasuke, doch haben sie keine Chance gegen diesen und können ihre Mission nicht erfüllen.

Kakashi seufzt darauf und Jiraiya möchte wissen, warum er das tut und ob es deswegen ist, weil Sasuke so viel stärker geworden ist als Naruto. Doch Kakashi verneint das und erklärt, dass er sich schon gedacht hat, dass Sasuke stärker als Naruto sein wird. Doch jetzt, wo Naruto das weiß, würde er nur wieder so hart trainieren wollen, dass er es eines Tages mit Sasuke aufnehmen kann und deswegen werden Kakashi und Jiraiya wieder viel zu tun haben. Jiraiya stimmt zu und Kakashi beendet das Gespräch damit, dass sie froh sein sollen, dass immerhin alle wieder gesund zurückgekehrt sind. Während sich die beiden Ältesten des Dorfes unterhalten, dass Naruto lieber im Dorf bleiben sollte, da es zu gefährlich ist, ihn, als einen Jinchuuriki, den Feinden so leicht auszuliefern. Tsunade jedoch möchte nur wissen, ob sie immer noch planen, Sasuke zu retten. Naruto erklärt ihr, dass er dieses Vorhaben niemals aufgeben wird, woraufhin Tsunade meint, dass sie sich ausruhen sollen, bis sie ihnen ihre nächste Mission zukommen lässt.

Vor dem Haus des Hokage fragt Naruto Sakura, ob sie die Zeit nicht nutzen wollen, um ein Date zu haben. Sakura antwortet, dass sie sich doch ausruhen sollen und wenn er unbedingt ein Date haben will, soll er alleine gehen. Naruto findet diese Aussage unlogisch und beschwert sich bei Sakura, doch diese reagiert darauf nicht. Sai jedoch ist von den Beiden sehr belustigt und lächelt. In der Zwischenzeit berichtet Yamato alles über die Mission an Tsunade und erklärt ihr auch, dass Sai eine geheime Mission von Danzou erhalten hat. Daraufhin gibt er Tsunade den Umschlag mit den Akten, den Sai Orochimaru als Zeichen von Danzous Angebot. Tsunade öffnet den Umschlag und findet darin alle geheimen Akten zu den Mitgliedern der ANBU Truppen, woraufhin sie Shizune befiehlt, umgehend die Wachen zu den Aktenschränken auszuwechseln und neue Passwörter einzuführen. Sai bittet währenddessen Danzou darum, noch weiter Mitglied von Team 7 sein zu dürfen und macht es sich daraufhin in seiner Wohnung gemütlich, wo er ein Bild zeichnen möchte. Jedoch tauchen in diesem Moment Naruto, Sakura und Yamato vor seinem Fenster auf und holen ihn zu ihrer neuen Mission ab.