Naruto Shippuuden Episode 79



Unfulfilled Scream (届かぬ絶叫, "Todokanu zekkyō")
Daten
Staffel
?
Episode
?
Bilder
shippuden_ep_079_1.jpg
shippuden_ep_079_2.jpg
shippuden_ep_079_3.jpg
shippuden_ep_079_4.jpg
shippuden_ep_079_5.jpg


Unfulfilled Scream (届かぬ絶叫, "Todokanu zekkyō")


Shikamaru löst seine Technik auf, wodurch der enthauptete Körper von Hidan zu Boden geht. Izumo stellt fest, dass Asuma es geschafft hat, stellt aber ebenfalls fest, dass sie es niemals rechtzeitig geschafft hätten, wenn Shikamaru nicht so schnell die Situation und Hidans Technik analysiert hätte. Alle sind erleichtert, da sie denken, dass nun nur noch ein Gegner übrig ist, doch da beginnt plötzlich der Kopf von Hidan zu sprechen. Er schreit Kakuzu an, dass dieser ihm nicht geholfen habe, woraufhin der jedoch antwortet, dass Hidan zu Beginn des Kampfes gesagt hatte, dass Kakuzu sich raushalten sollte und außerdem habe er ihm, als nur noch ein Kopf, überhaupt nichts zu sagen. Hidan erkennt daraufhin, dass er selbst Schuld war und meint, dass er zwar gesagt habe, dass Kakuzu sich nicht einmischen solle, aber das nicht gesagt habe, um ihn bloßzustellen, was Kakuzu nur schweigend aufnimmt.

Während alle geschockt sind, dass Hidan immer noch lebt, bittet dieser Kakuzu, seinen Körper aufzuheben. Als er jedoch seinen Kopf in die Hand nimmt, statt seinem Körper, ist Hidan sauer und meint, dass er seinen Körper herbringen soll, nicht seinen Kopf zum Körper. Doch Kakuzu ist der Ansicht, dass der Kopf leichter sei und er es deswegen so machen werde. Als sich Hidan daraufhin auch noch beschwert, dass Kakuzu ihm die Haare rausreiße, meint Kakuzu, dass er sich eher über seinen Hals beschweren sollte, wenn er schon von seinen Schmerzen spricht. Er geht zu Hidans Körper und setzt seinen Kopf wieder darauf, woraufhin ein Faden aus seinem Ärmel kommt, der in Hidans Hals eindringt. Er meint, dass Hidan sich nicht wie ein Kind verhalten und stillhalten soll, woraufhin der Faden den Hals wieder an den Körper annäht. Als er fertig ist, steht Hidan wieder auf und bekommt von Kakuzu nur noch den Hinweis, dass er aufpassen soll, dass die Naht nicht wieder aufgeht.

Shikamaru stellt daraufhin fest, dass sie nun nicht mehr nur gegen einen Unsterblichen zu kämpfen haben, sondern auch gegen jemanden, der Körperteile einfach so wieder annähen kann. Er sieht ein, dass sie so oder so von den Beiden besiegt werden, wenn sie nicht schnell eine Strategie finden können. Hidan und Kakuzu beginnen dann wieder einmal zu streiten und Kakuzu meint, dass es ihn schon genug aufregt, dass Hidan immer seine Zeremonie durchführen muss, ihn aber noch mehr aufregt, dass er durch sein vieles Reden alles noch mehr in die Länge zieht. Da er darauf keine Lust mehr hat, meint er, dass er sich um Shikamaru, Izumo und Kotetsu kümmern werde, während Hidan Asuma übernimmt. Direkt darauf beschwört Kotetsu sein Waffe, während Izumo eine seiner Techniken aktiviert und beide greifen Kakuzu an, welcher ebenfalls auf die Beiden zurennt.

Izumo erschafft durch seine Technik eine rutschige Fläche, sodass Kakuzu seinen Angriff stoppen muss. Kotetsu konzentriert sein Chakra in seinen Füßen, sodass er auf der rutschigen Flüssigkeit laufen kann und wirft seine Waffe auf Kakuzu. Diese verformt sich und kann auch Kakuzus Angriff ausweichen, jedoch schafft dieser es, die Waffe abzuwehren und unversehrt davonzukommen. Die beiden schaffen es jedoch, mit einer Kombination ihrer Techniken Kakuzu am Boden festzuhalten, während Kotetsu ihn von oben angreift. Doch Kakuzu trennt seine Arme ab und fesselt beide mit seinen Fäden, während er sie mit seinen Händen würgt. Als Hidan feststellt, dass Kakuzu schon fertig zu sein scheint, meint er, dass er nun auch anfangen sollte, da Kakuzu sich sonst wieder nur beschweren werde. Er schafft es auch, wieder in sein Diagramm zu treten und sticht sich seine Sense in den Magen, woraufhin Asuma vor Schmerzen zu Boden geht.

Shikamaru meint währenddessen, dass er nicht glauben kann, dass Asuma sich für die anderen opfern werde. Er denkt, dass alles seine Schuld sei, da er sich keinen besseren Plan ausgedacht hatte. Er kommt nicht rechtzeitig bei Asuma an, um zu verhindern, dass Hidan sich mit dem Speer ins Herz sticht. Alle müssen mit ansehen, wie Asuma Blut spuckt und langsam auf die Knie geht. In der Zwischenzeit wässert Kurenai wieder ihre Blumen, wobei jedoch eine der Blüten zu Boden fällt. Sie schaut verwundert auf die Blüte und denkt, dass es ein schlechtes Omen ist, sodass sie mit ihren Gedanken bei Asuma ist. Dieser inzwischen keine Kraft mehr und geht vollkommen zu Boden, während Hidan, mit blutunterlaufenen Augen, meint, wie schön dieser Schmerz sei... Kotetsu und Izumo blicken beide auf ihren Hauptmann, während Shikamaru weinend Asumas Namen ruft...